Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Unterzucker
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 23:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 21.06.13, 09:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Zitat:
was ist HbA1c ?

Der Hb1ac-Wert hat sich als Marker mit überragender Bedeutung in der Therapieüberwachung des Diabetes mellitus fest etabliert.
Es handelt sich bei diesem Messparameter um ein nicht-enzymatisch glykiertes Hämoglobin, dessen Bildung von der Blutzuckerhöhe und der Lebenszeit der Erythrozyten abhängt.

Da rote Blutkörperchen eine durchschnittliche Lebensdauer von 90-120 Tagen aufweisen, kann man aus dem Prozentsatz der Glykylierung auf den durchschnittlichen Blutzuckerwert während dieser Zeitspanne schließen. Der HbA1c-Wert liegt beim Nichtdiabetiker bei 4-6%, bei guter Diabeteseinstellung werden Werte von 6-7% ermittelt. Höhere konzentrationen (>7%) weisen auf eine unbefriedigende Stoffwechsellage hin.

Inzwischen wird der HbA1c-Wert in mmol/mol angegeben (Neues Verfahren!) und als Diagnosekriterium herangezogen.

Quelle: http://www.pharmazie.uni-mainz.de/

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 21.06.13, 17:42 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo Herr Dr. Reuter,

danke für die Ausführliche Information was dieser wert ist.
Also ist das ein Wert der extra bestimmt wird und nicht zu einem kleinen Blutbild normal gehört.

Könnte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung sowas auch verursachen?
Vieleicht sind die ab und zu auftretenen Oberbauch schmerzen und Übelkeit nach dem Essen, nicht der Magen?

Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 22.06.13, 18:55 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.11.06, 11:35
Beiträge: 676
Hallo Biene37,

der Wert >hba1c< wird extra bestimmt, wenn die Nüchtern-Blutzuckerwerte auffällig sind.
Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ist sehr schmerzhaft, also nicht zu übersehen.
Oberbauchschmerzen und Übelkeit gehören ärztlich abgeklärt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 23.06.13, 15:42 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Biene,

ja, @heidu hat Recht bzgl. Diagnostik.

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung -Pankreatitis- kann sehr
üble Beschwerden verursachen. :( Diese müssen ärztlich (Differentialdiagnose) abgeklärt
werden.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 23.06.13, 20:51 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo Herr Dr. Reuter,

keine Diagnostik, bin kein Arzt.
Kann zwar beschwerden beschreiben aber mehr auch nicht.
Vorstellig beim HA wegen diesen Problem ist Ihm bekannt seid einem halben Jahr. Ursache nicht geklärt, keine Untersuchung.
Dauermedikamente 2009
Schmerzgrenze, die ist mir leider schon öfters zum Verhängnis geworden.

Danke.
Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 26.06.13, 15:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Habe noch eine Frage zum thema zucker.

wann zu welchen Uhrzeiten sollte man zucker messen zur einfachen kontrolle für ein paar Tage? Vor dem essen, nach dem essen, oder nur nüchtern? Morgens, Mittags, Abends?
Meine Mutti hat noch ein neues Messgerät da, so könnte ich einfach mal zur kontrolle, selber messen ab morgen Mittag und die Werte aufschreiben.

Grüße biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 26.06.13, 16:18 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Biene,

es hat sich als sehr nützlich erwiesen ab und zu ein Tagesprofil zu erstellen.
D.h. folgende Tests :

Morgens nüchtern vor dem Frühstück,
1-2 h danach,
mittags vor der Mahlzeit,
1 bis 2 h nach der Mahlzeit und
abends ebenso.
Zum Schluss noch ein Test vor dem Schlafengehen.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 27.06.13, 20:26 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo Hans,

habe mit dem Messen angefangen, aber ob das unter der Vorraussetzung ( Tagesprofil ) mit den werten passt, da keine normale Nahrung funktioniert?

Heute morgen wieder heftige schmerzen, sehr starke Übelkeit, die empfohlenen Magenschutztabl. und Tropfen eingenommen, jedoch kam es dann sofort wieder raus, teilweise schweißausbrüche. :cry:
Essen jetzt Zwieback und Kräuter ( Magen und Darmtee) Morgens , Mittags, Abends.

Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 28.06.13, 15:08 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Biene,

das hört sich ja nicht so gut an. :(
Nein, unter diesen Begleitumständen ist das von mir vorgeschlagene Tagesprofil
nicht sehr sinnvoll.

Ich wünsche gute Besserung.

Die Blutzuckerselbstkontrolle würde ich auf ein Minimum
beschränken bis eine normale Nahrungszufuhr wieder möglich ist. Die Selbstkontrolle
soll in erster Linie ein Werkzeug sein, die Blutzuckerführung im Zusammenhang mit der Ernährung und der Bewegung sowie einer eventuellen Medikation zu optimieren.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 28.06.13, 20:02 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo Hans,

glaub habe wohl Magen Darm Grippe oder so aufgeschnapt, mein Mann wohl auch angesteckt, denn der brachte heut morgen auch bevor er auf Arbeit ging das Frühstück raus begleitet mit Übelkeit.
Im Bett war ich nicht, eben normale Bewegung ganztags. Das genauere Tagesprofil wird nachgeholt.

Meine Messwerte bisher, habe trotzdem gemessen.

27.06

14:00Uhr- 83 nach Essen
18:40Uhr- 70 nach Essen
23.20Uhr- 110 schlafen gehen

28.06

5:40Uhr- 80 vor Essen
7:10Uhr- 80 nach Essen
13:00Uhr- 90 vor Essen
18:40Uhr- 73 nach Essen

Danke

Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 29.06.13, 09:52 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Biene,

mit diesen Werten kannst du alt werden ohne jegliche diabetische Komplikationen.
Unter dem Aspekt der Blutzuckerführung mit solchen regelmäßigen Profilen bist Du gesund.
Auch der Wert 110 mg/dl vor dem Schlafengehen ist ein guter, insbesondere weil der
folgende Nüchternwert von 80 mg/dl mitten im euglykämischen und normoglykämischen Bereich liegt.
Ist der Wert beim Schlafengehen deutlich niedriger, könnte die Gefahr bestehen, dass die Nachtwerte
ein "bisserl tief in den Keller" geraten.

Allzeit gute Werte! :)

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 29.06.13, 20:34 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo,

habe Probleme, wem fällt was dazu ein?

war mit mein Mann was einkaufen, dabei bald aus den latschen gekipt. Irgendwas stimmt mit mir zurzeit nicht. :cry:

Attacke-schübe- beim Einkaufen.
Übelkeit die extrem schlimmer wird wenn ich Belastung habe ( mich bewege also was tue eben wie im Laden laufen), plötzliches total kreide weißes Anlaufen keine Farbe mehr im Gesicht, total blöd und schwankend, kalte schweißausbrüche stirn und Hände, Kopfschmerzen linke seite ( migräne bekannt).
Keinen Hunger, aber trotzdem gegessen wegen meiner Medik. einnahme.

Mein Mann verpasste mir ein Traubenzucker, und mir gings nach etwas zeit im Auto besser, bekam wieder Farbe im Gesicht zurück, nicht alles weg aber wieder etwas stabiler.


gemesse werte

68 vor essen 10:00 mir gings nicht so gut.
97 nach essen 14:00
91 vor essen 17:30
114 nach essen 21:00
119 schlafengehen 24:00

werte am 30.06

82 vor Essen 10:00 heute gehts mir besser
132 nach Essen 11.05

Regulationsstörungen des Zuckerhaushaltes gibts sowas?


Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 30.06.13, 23:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Biene37 hat geschrieben:
Hallo,

habe Probleme, wem fällt was dazu ein?

war mit mein Mann was einkaufen, dabei bald aus den latschen gekipt. Irgendwas stimmt mit mir zurzeit nicht. :cry:

Attacke-schübe- beim Einkaufen.
Übelkeit die extrem schlimmer wird wenn ich Belastung habe ( mich bewege also was tue eben wie im Laden laufen), plötzliches total kreide weißes Anlaufen keine Farbe mehr im Gesicht, total blöd und schwankend, kalte schweißausbrüche stirn und Hände, Kopfschmerzen linke seite ( migräne bekannt).
Keinen Hunger, aber trotzdem gegessen wegen meiner Medik. einnahme.

Mein Mann verpasste mir ein Traubenzucker, und mir gings nach etwas zeit im Auto besser, bekam wieder Farbe im Gesicht zurück, nicht alles weg aber wieder etwas stabiler.


gemesse werte

68 vor essen 10:00 mir gings nicht so gut.
97 nach essen 14:00
91 vor essen 17:30
114 nach essen 21:00
119 schlafengehen 24:00

werte am 30.06

82 vor Essen 10:00
132 nach Essen 11.05
71 vor Essen 12:30
90 nach Essen 15:00
120 vor Essen 18:30
107 schlafen gehen

Regulationsstörungen des Zuckerhaushaltes gibts sowas?
Das fängt immer wieder an.
Heute normal gegessen blieb drin


Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 02.07.13, 22:38 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
das ist ausversehen mit den doppelten Beiträgen und es gibt kein lösch Feld. :oops:
Traubenzucker, Cola und salzstangen. :wink:
Mein Mann Virusinfekt-Magen und Darm.

Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzucker
BeitragVerfasst: 15.07.13, 07:43 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
meine höchsten gemessenen Werte 131- 132 nüchtern.

Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!