Standardansicht
Antwort erstellen

Medikament senkt Blutzucker?

30.01.12, 11:00

Hallo,

Ich habe Asthma bronchiale und Diabetes Typ 2. Wegen des Diabetes nehme ich nichts. Nun habe ich festgestellt seit ich die Tabletten wegen des Asthmas nehme sind meine Blutzuckerwerte sehr gesunken. Nehme ich das Asthmamedi nicht, gehen sie wieder hoch. Sicherlich spielen jetzt hier noch andere Faktoren mit, das kann natürlich auch sein.

Hat denn jemand hier im Forum auch Diabetes und Asthma und nimmt das Medikament mit dem Wirkstoff Montelukast und hat die selben Erfahrungen gemacht?

Mein Diabetes wurde entdeckt und 2 Monate später habe ich die Tabletten fürs Asthma verschrieben bekommen weils mir nicht gut ging.

Es kann aber auch sein, das die Werte jetzt besser sind, weil mein Asthma optimal eingestellt ist. Mich würde wirklich interessieren ob andere ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben.

Re: Medikament senkt Blutzucker?

30.01.12, 12:41

Ob das mit dem Asthmamedikament zusammenhängt - kann sein. Was ich nicht verstehe: Du hast ein DM II und dein Arzt verschreibt nichts dafür?
Was hat er denn als Empfehlungen gegeben - zur Behandlung? Wie sind deine Werte - Langzeitzucker HbA1c, Nüchternzucker?

Re: Medikament senkt Blutzucker?

30.01.12, 13:31

Hallo Maren,

ich habe einen HbA1c von 5,7% meistens, bewege mich nach wie vor viel und wenn ich keine Asthmamedis nehme habe ich Werte nach dem Essen zwischen 250mg (normale Mahlzeit) bis 320mg ( Nudeln,pizza), aber mit Asthma- Medis 100mg weniger.

Mein Nüchternblutzucker liegt zwischen 110 und 136mg je nach dem was ich abends gegessen habe. Der nü BZ hat ändert sich nicht, ob mit oder ohne Asthmamedis.

Re: Medikament senkt Blutzucker?

28.02.12, 20:37

HbA1c = 5,7? Ohne Medikamente? Wo ist da Diabetes zu erkennen? Das verstehe ich nicht. Okay, der Nüchternblutzucker ist erhöht. Laut Aussage meines Arztes gilt nur der oGTT und der deutlich erhöhte (>6,1...) HbA1c ein Hinweis bzw. ein Beweis für DM! Zwischen 6,1 und 7,0 spricht man auch noch von einer Gluckoseintoleranz. Aber das kann Dir ein echter Profi hier sicher viel besser erläutern!

Re: Medikament senkt Blutzucker?

29.02.12, 11:55

Hallo Ailton,

muß ich mich mit so einem gutem HbA1c jetzt rechtfertigen? Ich mach wenigstens was gegen zu hohe Werte. Ich gehe sofort nach den Mahlzeiten spazieren, nach jedem! Essen. Ich könnte genausogut auch hocken bleiben und hätte dann beim nächsten Arztbesuch vielleicht einen HbA1c von 7%. Prima. Und dann dürfte ich vielleicht Tabletten nehmen, geil. Dann würde ich auf Kosten der Krankenkasse noch mehr Medis nehmen, als jetzt schon. Und dürfte statt alle 6 Monate jedes Quartal beim Arzt antreten. Außerdem schrieb ich ja, das durch die Asthmamedikamente meine BZ Werte besser wären. Trotzdem habe ich immer mal wieder Ausreiser, gestern erst wieder 293mg nach 1 Stunde, aber macht nichts, ich gehe ja eh dann wandern,so kann man das schon nennen.( kann mir das leisten)

Mein oGtt bei einem Diabetologen hatte einen 2 Stunden Wert von 263mg ergeben. Da wird es ja wohl stimmen das es DM ist, oder?

Ozimandias

Re: Medikament senkt Blutzucker?

01.03.12, 10:35

Mein oGtt bei einem Diabetologen hatte einen 2 Stunden Wert von 263mg ergeben. Da wird es ja wohl stimmen das es DM ist, oder?


Definitiv bei Werten > = 200 mg/dl.
Auch ohne oGTT jedoch wiederholten, essensunabhängigen, zufälligen Werten >= 200 mg/dl besteht Diabetes mellitus.

Re: Medikament senkt Blutzucker?

01.03.12, 21:25

Ozimandias hat geschrieben:Hallo Ailton,
muß ich mich mit so einem gutem HbA1c jetzt rechtfertigen? ...

So war das nicht gemeint, im Gegenteil! Ich habe mich nur darüber gewundert, dass der HbA1c so gut ist. Und ich dachte bisher immer, dass Diabetes mellitus erst ab einem Wert >6,1 bzw. >7 "erwiesen" ist. Von den stark erhöhten Werten hattest Du zuvor nichts geschrieben (glaube ich jedenfalls). Also kein Grund gleich an die Decke zu gehen, ich war lediglich verwundert und wollte niemanden zwingen, sich zu rechtfertigen. Alles Gute für die Zukunft!
Antwort erstellen
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!