Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Medikation bei Diabetes 2
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 14:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Medikation bei Diabetes 2
BeitragVerfasst: 07.01.12, 12:52 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 19.08.07, 16:38
Beiträge: 139
Wohnort: Lloret de Mar
Ich hätte gerne mal einen Vergleich.

Ist die Einnahme eines Medikaments mit den Wirkstoffen:
Sitagliptin --> 50
Metformin --> 1000
je eine, 2 mal täglich
schon das Maß der Dinge, oder gibt es für Diabetes 2 noch andere Medikamente mit besserem Wirkungsgrad.

Bräuchte da mal kompetente Vorabinfos, um mit unserem Arzt hier in Spanien besser sprechen zu können.
Danke und Gruß
Uwe

_________________
Alles was Geld spart ist legal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikation bei Diabetes 2
BeitragVerfasst: 08.01.12, 10:42 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Uwe,

die Gabe von Inkretinverstärkern (Gliptide) in Verbindung mit dem Wirkstoff Metformin ist zwar eine moderne und oft erfolgreiche Medikation zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ2, vor allem im frühen Stadium. Aber bzgl. der Wirksamkeit übertreffen die Inkretinmimetika (Wirkstoff Exenatide) in der Regel die Gliptide.

Gliptide werden oral verabreicht und Exenatide, der synthetische Speichel der Krustenechse, muss wie Insulin gespritzt werden. Die neueste Errungenschaft ist ein Langzeitmimetikum: Der Wirkstoff Exenatide wirkt einmal injiziert eine ganze Woche lang.

Inkretinmimetika und Inkretinverstärker wirken nur dann blutzuckersenkend, wenn die Betazellen der Bauchspeicheldrüse noch ausreichend Insulin bereitstellen können. Trifft dies nicht zu, ist eine Insulintherapie die Medikation der Wahl .

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikation bei Diabetes 2
BeitragVerfasst: 08.01.12, 12:47 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 19.08.07, 16:38
Beiträge: 139
Wohnort: Lloret de Mar
Besten Dank für deine Antwort, Hans.
Das hilft mir doch schon mal weiter, da kann ich mit dem Doc mal drüber sprechen.
Melde mich dann noch mal, sollte ich weiterhin Probleme haben.
Gruß
Uwe

_________________
Alles was Geld spart ist legal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!