Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Sorge um Diabetes
Aktuelle Zeit: 15.12.17, 09:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sorge um Diabetes
BeitragVerfasst: 11.08.11, 08:43 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.08.11, 08:33
Beiträge: 2
Hallo liebe User,

folgende Sachlage

Alter: 26
Gewicht: 128kg
Größe: 193 cm
Kräftig gebaut

Ich habe heute mal drei Blutzuckermessungen durchgeführt, da ich mich tagsüber
schlapp fühle. Am Blutdruck kanns nicht liegen, der ist bei mir 120/70.

Also ich habe 3 Blutzuckermessungen durchgeführt

1. Messung (NÜCHTERN) : 94 mg/dl

Die 2. Messung erfolgte nach dem Frühstück (Tomate Mozarella mit Zwiebeln)

2. Messung 166 mg/dl

Die 3. Messung erfolgte eine Stunde nach dem Frühstück

3. Messung 94 mg/dl


Ist das normal bzw. gut das der Blutzucker sich in einer Stunde so schnell
abbaut und sind 166 mg nach dem Frühstück nicht zuviel ??

Ich habe gelesen das der Blutzuckerspiegel nach dem Essen nur bis 160 mg
normal sein soll. Dort stand auch, dass der Nüchternwert für Diabetes mittlerweile
weniger aussagekräftig ist und man deswegen nach dem Essen messen soll und
dann nochmal im Zeitraum 1-3 Stunden.

Vielleicht könnte mich jemand der davon Ahnung hat bzw. selber betroffen ist aufklären.


Liebe Grüße
Dan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorge um Diabetes
BeitragVerfasst: 11.08.11, 11:27 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.01.09, 09:40
Beiträge: 185
Wohnort: Nähe Dresden
Hallo Dan,

den BZ-Verlauf bei Stoffwechselgesunden kannst du dir hier ansehen.

Über deine Werte brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Beste Grüße, Rainer

_________________
Typ2-Diabetiker, Diagnose 2002
HbA1c~6,0 mit LCHF-Ernährung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorge um Diabetes
BeitragVerfasst: 11.08.11, 11:55 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Dan,

der BMI mit etwa 34 kg/m² zeigt, dass Übergewicht besteht.
Bei zusätzlicher ungünstiger Fettverteilung ( Bauchumfang über 102 cm)
ist das Diabetesrisiko erhöht. Das Gleiche gilt für die grenzwertige Blutglukose,
die jedoch noch keinen Anlass zu besonderer Sorge bzgl. Diabetes bedeutet.
Um Gewissheit zu erlangen, empfehle ich, einen Arzt aufzusuchen, der die Nüchternblutglukose bestimmt und ggf. einen oGTT (oraler Glukosetoleranztest) vornimmt. Die Untersuchung sollte man jährlich wiederholen.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!