Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Diabetes
Aktuelle Zeit: 18.12.17, 21:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes
BeitragVerfasst: 17.06.11, 10:49 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Ja Stella,

die Therapie ist richtig.
Der Organismus wird sich an die niedrigere Blutzuckerführung gewöhnen und gut ist's. :)

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes
BeitragVerfasst: 17.06.11, 11:18 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.07, 18:35
Beiträge: 603
NEIN Hans!

Natürlich muss der hohe BZ gesenkt werden, aber allmählich. Und wenn über 20 nüchtern vorher normal war, dann ist der erste Schritt für 14 Tage bis 4 Wochen mit 10 völlig ausreichend und dann mit ähnlicher Geschwindigkeit weiter auf normal um 5. Das wäre heutiger Therapie-Standard.

Den BZ auf Biegen und Brechen senken und dabei regelmäßig Hypo-Gefühle in Kauf nehmen, bei denen der Betroffene im Straßenverkehr wie besoffen reagiert, ist in der zeitgemäßen Diabetologie absolut nicht normal. Auch dann nicht, wenn er in der Zeit dieser Anpassung nicht Auto fährt. Das ist Therapie mit der Brechstange, die zudem in der Folge dazu führen kann, dass echte Unterzuckerungen vermindert wahrgenommen werden.

Bisdann, Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes
BeitragVerfasst: 17.06.11, 22:05 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.02.11, 18:11
Beiträge: 139
Hallo,
danke für die Antworten.
Nicht streiten bitte :)
Ich denke da auch eher wie Jürgen. Im übrigen hat mir deine Antwort von gestern sehr weiter geholfen.
ich muß Euch was gestehen. Ich arbeite seit 26 Jahren in der Altenpflege (Fachkraft für Gerontopsychiatrie) aber wir verabreichen nur Insulin,machen Mittwochs Profil und spritzen meist nach vorgegebenen Schema, haben im großen und ganzen wenig damit zu tun wie was wann warum berechnet wird. Eingestellt werden unsere Leute im KH. Man verlernt dadurch ne ganze Menge. Momentan ist es für mich so als wenn ich von ganz vorn anfange zu begreifen.
Meine Kollegen wußten nicht mal das es den Begriff Langzeitzucker gibt :oops: und konnten sich nix darunter vorstellen welche Aussagekraft dieser hat.
Aber das er weiterhin nach den Angaben der Ärztin spritzen sollte empfand ich auch ein bissel krass.
nach nochmaligem Telefonat soll er vom rapid also nur noch je 4 IE spritzen.
Ziel der Ärztin ist es, ihn bis auf 7 runter zukriegen.
Ich denke er schaffts auch nach und nach bis auf 5....
lg stella


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes
BeitragVerfasst: 18.06.11, 09:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Stella,

es stimmt, die Senkung auf 4,7 mmol/l bei der ersten Gabe von Essensinsulin war etwas krass.
Das gewählte Regime einer Basis/Bolusbehandlung ist hier jedoch trotzdem richtig, auch wenn anfangs leichte Hyposymptome vorkommen, sofern keine äußeren Gefahren für Leib und Leben bestehen. In der Praxis wird das Essensinsulin individuell eh der zugeführten Nahrungsmenge und dem Essenszeitpunkt angepasst.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!