Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ernährungsfrage
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 22:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 30.05.11, 16:11 
Offline
noch neu hier

Registriert: 17.05.11, 14:39
Beiträge: 3
Hey, Danke schon mal! =P


Worauf muss ein Typ 2 Diabetiker bei seiner Ernährung besonders achten? Bez. Worin unterscheidet sich die diabetesgerechte Ernährung von einer normalen gesunden Ernährung..?

• 3 Hauptmahlzeiten 3Zwischenmahlteiten
• Mahlzeiten mit niedrigem GI
• Viel Rohkost -> Ballaststoff, Vitamin, Mineralstoffe
Richtig? Gibt es noch mehr Punkte?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 30.05.11, 21:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.11.06, 11:35
Beiträge: 676
hallo ask,

es gibt keine diabetesgerechte ernährung, die normale ernährung genügt.

>>nicht zu viel, nicht zu fett und nicht zu süss<<

viel bewegung an der frischen luft.

gruss rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 01.06.11, 11:01 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Ask,

ich kann @heidu nur beipflichten.
Empfehlung: Ausgewogene Ernährung wie für Gesunde.

Wegen Diabetes sind auch per se keine Zwischenmahlzeiten nötig, es sei denn diese ergeben sich
infolge einer bestimmten Therapieform z.B. beim Bolus mit Altinsulin.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 02.06.11, 11:44 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.07, 18:35
Beiträge: 603
Moin ask,

wenn Du glauben willst, dass es passt, iss einfach wie oben empfohlen. Und wenn dann der Blutzucker damit immer höher ansteigt, nimmst Du halt dagegen entsprechend Medis.

Wenn Du eher auf wenig Medis stehen solltest, wäre diese kleine Anleitung vielleicht interessant. Wer seinen Insulin-Bedarf auf diese Weise seiner geringeren Insulin-Ausgabe anpasst, kann sich die häufig noch sehr viel länger erhalten und sehr viel länger auf Medis verzichten.

Bisdann, Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 13.06.11, 16:21 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 21.06.08, 21:36
Beiträge: 107
Hallo Jürgen,

genauso habe ich es gemacht, als ich erfuhr, dass ich einen Diabetes habe. Das sofortige Rezept für Metformin habe ich abgelehnt, weil ich den BZ erstmal selbst über die Ernährung und Bewegung senken wollte.

Ich habe getestet, getestet und getestet und hatte bald heraus was ich essen konnte und wie ich mich bewegen musste, damit der Blutzucker unten blieb.
Kostet Überwindung, Ehrgeiz, Verzicht und Geld - lohnt sich aber. Ich war und bin jetzt sehr stolz über mein Durchhaltevermögen und meine Selbstüberwindung.

Viele Diabetiker mit denen ich darüber rede gucken mich entgeistert und verständnislos an. Es ist doch so viel einfacher, Tabletten gegen den erhöhten BZ zu nehmen oder die hohen Werte einfach wegzuspritzen.........!

Gruß Angie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 13.06.11, 17:43 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.07, 18:35
Beiträge: 603
Glückwunsch :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 14.06.11, 04:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.10.09, 08:16
Beiträge: 125
Ich stimme hjt zu.
Angie Du kannst tatsächlich stolz sein.
Selbstverständlich gibt es diabetesgerechte Ernährung.
Damit meine ich NICHT das Zeug, wo auf der Verpacjung steht "diabetesgerecht";
sowas ist Blödsinn

Das Ziel : möglichst wenig Medikamente, am besten gar keine.
Das ist ein "Wert" an sich !!!!

Das ist sinnvolle, verantwortungsbewusste Compliance :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 14.06.11, 10:03 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Angie,

die Kompensation erhöhter Blutglukosewerte bei T2 und Modi soll in der Regel initial
eine diätetische sein. Kompliment für eigene Entscheidung gegen das chemisch definierte Medikament. :)

Antidiabetika sind erst angezeigt in der nächsten Therapiestufe und dann :
So viel wie nötig und so wenig wie möglich!

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährungsfrage
BeitragVerfasst: 14.06.11, 11:52 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.01.09, 09:40
Beiträge: 185
Wohnort: Nähe Dresden
Hallo Angie,

auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu deinem Vorgehen und zu dem großen Erfolg. :)

Bei der Reduzierung der KH stellt sich häufig die Frage: "Was kann ich denn überhaupt noch essen?"

Vielleicht hast du schon die richtige Antwort darauf gefunden. Wenn nicht, dann kann ich dir die Ernährungsumstellung auf LCHF (so habe ich die Frage für mich beantwortet) oder auf LOGI empfehlen. In den entsprechenden Foren findest du viele interessante Rezepte und kannst dich mit anderen sehr gut über die Ernährungsformen austauschen.

Ich wünsche dir weiter viel Erfolg, Rainer

_________________
Typ2-Diabetiker, Diagnose 2002
HbA1c~6,0 mit LCHF-Ernährung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!