Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Diabetes?
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 22:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.10, 16:51 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.07, 18:35
Beiträge: 603
Moin Daya,

ganz so weit reicht meine Kristallkugel nicht ;-( Wenn's vom zu vielen Zucker kommt - wenig zu viel kann manchmal für die Nieren schon deutlich zuviel sein - sollte sich's wieder geben, wenn Du ein paar Wochen der Gebrauchsanleitung gefolgt bist. Wenn der Test dann noch Eiweiß ergibt, würde ich damit nen inneren Fachdok oder Urologen befragen.

Daumendrück, Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.10, 17:34 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.05, 16:03
Beiträge: 1559
Wohnort: Baden-Württemberg
ja klar, sorry :oops:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.10.10, 13:13 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Daya,

die ärztliche Diagnose wird sicherlich aufgrund der Blutglukosewerte deutliche Stoffwechselstörungen beinhalten. Erhöhte Nüchternglukose und pathologische Glukosetoleranzstörungen weisen mit großer Wahrscheinlichkeit auf Prädiabetes hin, der genauso wie ein manifester Diabetes mellitus Typ2 initial behandelt werden sollte. An erster Stelle steht bei der Therapie, die Störung diätetisch und mit regelmäßiger Ausdauerbewegung zu kompensieren. Der Blutzuckerverlauf sollte dabei nachhaltig kontrolliert werden.

Der Früherkennung einer diabetischen Stoffwechselstörung und ihre Behandlung verdient es in der Tat heute mehr Gewicht beizumessen als früher, alldieweil schon in einem frühen Stadium chronische Komplikationen an Blutgefäßen, Nieren, Augen und Nerven auftreten können. Im Zusammenhang mit weiteren metabolischen Risikofaktoren kann auch eine sofortige aggressive Intervention von Vorteil sein.
Eine gute Ernährungsschulung ist empfehlenswert.

Eiweiß im Urin kann auf eine Nierenerkrankung hinweisen. Um diese festzustellen, sind weitere Untersuchungen nötig. Je mehr Eiweiß sich im Urin befindet, desto schwerwiegender ist ein potenzieller Schaden. U.U. sollte auch der Rat eines Nephrologen eingeholt werden.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.10, 18:53 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.05, 16:03
Beiträge: 1559
Wohnort: Baden-Württemberg
So, da bin ich wieder. Hatte seither nicht wirklich Zeit, mich um mich zu kümmern, war intensiv in einen Krankheitsfall verwickelt.
Morgen gehts los mit Messen und ich werde dann berichten und wahrscheinlich wieder die eine oder andere Frage haben.
Grüßle, Daya
Wegen des Eiweißes werde ich demnächst zu meinem Kardiologen gehen, der auch Nephrologe ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.10, 10:59 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Daya hat geschrieben:
Wegen des Eiweißes werde ich demnächst zu meinem Kardiologen gehen, der auch Nephrologe ist.


Super. Daumendrück :!:

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.10.10, 18:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.05, 16:03
Beiträge: 1559
Wohnort: Baden-Württemberg
So, heute habe ich mit dem Messen begonnen. Ich muss das alles erst auf die Reihe kriegen, weil ich im Moment noch viele Termine habe. Da bin ich nach 2 Std zur Messung irgendwo unterwegs und das ist mir noch ein bissele peinlich.
Außerdem muß ich das mit dem Essen hinkriegen, denn ich habe festgestellt, daß ich zwischen den Mahlzeiten (und manchmal auch nachts!!!!) noch ein Früchtejoghurt esse und ein Stück Obst und das ist ja alles nix. Somit war ich vor dem Mittagessen bei 104 und danach habe ich vergessen!!!! zu messen.
Aber ich bin willig und werde weiter berichten - falls gewünscht.
Grüßle, Daya


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!