Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Hypercalcemie, Nebenschilddrüsenabdomen
Aktuelle Zeit: 26.06.17, 11:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.05.17, 19:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 01.05.17, 18:47
Beiträge: 2
Seit ca. 2012 beobachtet der Hausarzt den Kalziumwert, ohne meiner Mutter (83) einen Hinweis zu geben, das das nicht i.O. ist. Das ist erst durch nachträgliche Ansicht der mitgegeben Blutauswertungen auch uns bekanntgeworden.

Bei einem Klinikaufenthalt im April 2016, wegen einer Herzklappen-OP, wurde dann diesbezüglich Alarm geschlagen. Auch der Parathormonspiegel war zu hoch.
3 Monate später wurde Sie in einer Diabetesklinik daraufhin weiter untersucht.
Parathormon 141pg/ml
Calzium 2,97
Vitamin D zu niedrig
Phosphate 2,1
Sonographie und Hals-CT ergaben ein Nebenschilddrüsen-Abdomen rechts
(jedoch nicht ganz eindeutig, da Schallbedingungen schwierig waren)

Überweisung an einen Chirurgen in einer anderen Klinik.
Der Eingriff erfolgte im November 2016. Trotz gründlicher Exploration der gesamten Schilddrüsenloge konnte kein Adenom aufgefunden werden.
Nach der erfolglosen OP wurde noch eine Szintigraphie, Sonographie und ein venösen maping durchgeführt.
Szintigraphie und Sonographie ergaben keinen sicheren Hinweis auf ein Schilddrüsenabdomen.
Beim venöse maping wurde eine erhöhte Parathormonkonzentration im Bereich der Arteria tharoidea rechts, festgestellt.
Meine Mutter wurde zunächst entlassen um sich von dem schweren Eingriff zu erholen.
Parathormon und Kalziumwerte waren ein wenig gesunken.

Weitere Blutuntersuchungen erfolgten durch den Hausarzt.
Im April lag der Kalziumwerte bei 3,24 und das Parathormon bei 100 pg.
2 Wochen später weitere OP.
2 Nebenschilddrüsen und ½ Schilddrüse rechts wurden entfernt um das Abdomen auf jeden Fall zu entfernen.
Der histologische Befund ergab jedoch, dass in keinem der entfernten Nebenschilddrüsen und der halben Schilddrüse, ein Abdomen vorhanden war.
Kalziumwert 2,6, Parathormon 140.
Der Operateur ist ratlos und möchte auch nicht noch einmal operieren.
Wir haben meiner Mutter die schlechte Nachricht jedoch zunächst noch nicht unterbreiten wollen, da Sie überglücklich war, diese 2. Operation so gut überstanden zu haben.
Meine Mutter wurde entlassen.

Demnächst anstehende Blutuntersuchungen beim Hausarzt werden jedoch die Wahrheit ans Licht bringen.
Welche Behandlungs- und Untersuchungsmethoden gibt es noch?
Was passiert wenn der Kalziumwert über 3,5 steigt.
Gibt es medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten?

Vielen für eine schnell hilfreiche Nachricht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.17, 11:47 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 962
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo MaMugewe,

ich schlage vor, den Beitrag in das Forum für Innere- und Allgemeinmedizin zu stellen.
Hier in diesem Forum wird in erster Linie über Diabetes oder die Zuckerkrankheit mit ihren Komplikationen diskutiert.

Übrigens:
Das "Abdomen" ist ein anatomischer Begriff für den Bereich des Rumpfes zwischen Brustkorb und Becken. Als "Akutes Abdomen" bezeichnet man in der Medizin eine akut einsetzende Symptomatik bei oft lebensbedrohlichen Erkrankungen im Bauchraum.
Ein "Adenom" ist jedoch eine gutartige Geschwulst, die sich in jedem Organ entwickeln kann. Ich vermute im Posting daher eine Verwechslung der Begriffe.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!