Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Miliaria? (aber ungewöhnlich)
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 17:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Miliaria? (aber ungewöhnlich)
BeitragVerfasst: 12.05.16, 07:07 
Offline
noch neu hier

Registriert: 12.05.16, 06:51
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

mittlerweile kann ich wirklich sagen, dass ich unter Miliaria, den Hitzepickeln, "leide" und kurz davor bin einen Arzt aufzusuchen. Allerdings hält mich derzeit noch etwas davon ab - mehr dazu später.

Auftreten tut alles (was komisch ist) ausschließlich am Handrücken und bei starker Sonneneinstrahlung. Beschreibend sind es kleine Pickel die mit einer klaren Flüssigkeit (Vermutlich Schweiß) gefüllt sind - maximal so groß wie ein Stecknadelkopf. Jucken nur nachdem gekratzt wird, was ich aber vermeide. Und rötlich auch nur, nachdem sie aufgeplatzt sind. An einigen Stellen dann auch auftretend in der Art von "Hotspots" sodass gleich Gruppen dieser Bläschen in einem festen Flächenbereich lokalisiert sind.

Komisch aber: NICHTS unter der Kleidung, an Stellen wo es vermehrt zur Schweißbildung kommt wie unter den Achseln, am Rumpf etc. sondern ausschließlich am Handrücken.

Helfen tut mir leider bis heute nichts, aber bisher kam ich immer irgendwie damit klar. Nur jetzt scheint es sich im Gegensatz zu den letzten Jahren verschlimmert zu haben.

Frage 1: Kann sich so eine Krankheit im Laufe der Jahre verschlimmern oder einfach nur temporär mal stärker auftreten da gerade mehr Sonne ist und die Haut daran noch nicht gewöhnt ist?

Frage 2: Gegenmaßnahmen gibt es nicht so viele. Ich werde ab heute versuchen zweimal täglich (inkl. kalt) zu duschen/ die betroffenen Stellen immer mal wieder unter kaltes Wasser halten. Auch wollte ich mal eine Zinkmixtur ausprobieren so wie sie auch bei Windpocken verwendet wird. Diesbezüglich dann die Frage - Gibt es da noch mehr Gegenmaßnahmen? Beispielsweise in Form von Tabletten, sodass die Fehlfunktion der Haut dann gar nicht mehr auftritt?

Frage 3: Wäre es eurer Meinung nach sinnvoll da noch einen Dermatologen für aufzusuchen? Besonders viel kann er ja in meinem Fall nicht helfen, da ich a) keine Schmerzen und b) keine wirkliche Störung dadurch habe außer halt, dass es nicht so toll aussieht!?

Frage 4: Spricht der Dermatologe bei Miliaria wirklich von Erkrankung? Was ist häufig die Ursache (Angeboren/ Hautdefekt/ Verhaltensbedingt) davon oder kann man dies nicht eindeutig klären?

Fange langsam echt an mich dafür zu interessieren :)
Danke schonmal!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!