Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Feigwarzen?
Aktuelle Zeit: 24.01.18, 11:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 02.01.18, 18:55 
Offline
noch neu hier

Registriert: 02.01.18, 18:51
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

Ich vermute, dass ich Feigwarzen habe:

https://picload.org/view/ddalirdw/img_2 ... 1.jpg.html
https://picload.org/view/ddaliror/img_2 ... 1.jpg.html

Termin beim Arzt ist ausgemacht aber die Unwissenheit treibt mich in den Wahnsinn.
Würde mich über eine Ersteinschätzung (keine Diagnose, die krieg ich dann in 1,5 Wochen) freuen.

Danke im Voraus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 03.01.18, 09:58 
Online
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11252
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
Condyloma ( Feigwarzen) sind meist beetartig angeordnet, stehen also selten einzeln, sind immer erhaben. Im Gegensatz dazu weisen Erkrankungen durch Molluscum contagiosum - so erscheinen mir jedenfalls die Bilder- zahlreiche glasig-glänzende wenige Millimeter große Papeln auf. Es ist eine ansteckende Viruserkrankung-alles weitere bitte googeln.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 03.01.18, 19:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 02.01.18, 18:51
Beiträge: 3
Sehr geehrter Dr. Fischer,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Gegen Dellwarzen spricht, dass alle Warzen sehr flach und ein rau/weich sind. Keine der Warzen zeigt eine Delle oder könnte ausgedrückt werden.
Eine einzele Warze is minimal erhoben siehe Bild:
https://picload.org/view/ddawpcir/img_2 ... 7.jpg.html

Tippe nach viel lesen mitleerweile fast auf vulgäre warzen ... aber da wird dann wohl nur der Hautarzt helfen können.
Tortzdem vielen Dank für Ihre Antwort!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 04.01.18, 08:03 
Online
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11252
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
auf diesem Bild sieht es ja völlig anders aus als auf Bild 1. Dort wirkt es etwas erhaben, jetzt auch etwas gerötet. Mal sehen, was der Hautarzt dazu sagt.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 07.01.18, 17:48 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.12.17, 00:44
Beiträge: 35
Wohnort: Hamburg
Das kann man jetzt so und so interpretieren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 11.01.18, 03:00 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 04.01.18, 19:50
Beiträge: 30
Hey,

das könnten tatsächlich Feigwarzen sein.

Der Hautarzt wird wahrscheinlich das selbe sagen und noch eine kleine Probe ins Labor senden.

Mein Tipp ist es sich im Moment nicht all zu oft zu rasieren.

Bitte einen Einweg Rasierer mit 3 Klingen nur einmal benutzen (falls du dich sonst noch wo rasierst dann mach diese Körperstellen zuerst damit du die Warzen nicht verteilst).

Du bekommst wahrscheinlich so eine Salbe oder Flüssigkeit damit die Warzen weg gehen.

Bei mir sind sie von alleine weg indem ich das mit dem Rasieren eingehalten habe (siehe oben).

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 21.01.18, 16:40 
Offline
noch neu hier

Registriert: 02.01.18, 18:51
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

Der Hautarzt hat nach intensiver Betrachtung auch gesagt, dass es Mollusken sind.
Durchs Nass-Rasieren habe ich mir die Mollusken wohl überall am Penis verteilt und soll dies nun unterlassen. Ausbruch kam wohl daher, dass ich im November/Dezember häufig krank war und viel Stress hatte.

Behandlung hält er für nicht nötig, die würden nach einiger Zeit von alleine weggehen. Man hat ihm sichtlich angemerkt, dass die Erkrankung für ihn mehr oder weniger eine Lappalie ist.
Deshalb meine Fragen:

1.) Wartet man im Normalfall bei Erwachsenen (ich bin 26) einfach ab bis die Waren von alleine weggehen? Oder ist eine Behandlung durch irgendwelche Salben sinnvoll?
2.) Da immer auch HIV im selben Satz genannt wird, ist ein HIV-Test sinnvoll? Mein letzter ist von Ende Juni 2017 (Labortest auf Antigen, Antikörper) In den letzten 10 Wochen davor hatte ich keinen ungeschützeten Geschlechtsverkehr und danach nur mit einer Person mit Kondom die kein HIV hat. (hetero)
3.) Ist es sinnvoll nach sonstigen Erkrankungen zu suchen? Blutwerte, EKG sind top (November 2017)
4.) Sex solle ich wenn nur mit Kondom haben. Ist nicht eher überhaupt kein Sex sinnvoll? Ist eh nicht so schlimm, da ich single bin.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feigwarzen?
BeitragVerfasst: 21.01.18, 17:10 
Online
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11252
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
Molluscum contagiosum nennt man deshalb so, da sie infektiös sind mit ihren Viren. Daher natürlich keinen Sex haben.
Die Therapie besteht in der Tat aus Abwarten, da Spontanheilung möglich ist.
Ansonsten zerstört man sie lokal mit Abtragung mittels Kürettage oder Kryotherapie.
Bei einer HIV-Infektion gibt es neben dem typischen Krankheitsbild auch als Manifestation an der Hautverschiedene Hauterkrankung, eben auch unter anderem besagte Mollusca ( = Mehrzahl von Molluscum). Inwiefern ein HIV-Test jetzt angebracht ist, kommt darauf an, ob Sie einer diesbezüglichen Gefahr sich ausgesetzt haben könnten- dürfte aber Ihrer Schilderung nach kaum der Fall sein.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!