Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Neugewachsener Fingernagel, Eiter und Deformation
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 02:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.02.17, 17:10 
Offline
noch neu hier

Registriert: 31.07.16, 19:30
Beiträge: 1
Liebes Forum,

eigentlich lese ich hier nur mit, aber jetzt habe ich ein kleines Problem und hoffe auf eine kurze Meinung.

Vor etwa 4-5 Monaten habe ich mir den Mittelfinger eingequetscht, der Nagel des Fingers ist dann auch nach etwa 4 Wochen abgefallen. Damals wurde der Finger geröntgt, keine Probleme am Knochen, der Unfallchirurg der ZNA sagte mir damals nur, es kann sein, dass der neue Nagel etwas schief wachsen wird, was auch so eingetreten ist.

Der neue Nagel wuchs und ab der "physiologischen Mitte" des Nagelbetts begann er bereits, nach oben zu wachsen. Das ist zwar etwas unangenehm, verursacht jedoch keine Schmerzen.

Seit 2-3 Tagen begann es aber stark an den Seiten (auf dem Bild markiert) zu schmerzen, es pulsierte auch etwas und ich wusste schon in etwa, dass da sicher bald Eiter kommen wird. So dann auch gestern passiert, beim Auseinanderziehen der markierten Seiten kam dann auf beiden Seiten Eiter raus.
Ich war heute morgen beim Hausarzt und dachte eigentlich er gibt mir eine Überweisung ins Krankenhaus für die Handchirurgie, jedoch bekam ich Ciprofloxacin 250 und Fusidinsäure/Betamethasonvalerat als Creme.

Nun meine Frage: Sollte ich lieber diese Woche noch zum Chirurgen? Der Finger ist allgemein gerötet, ich habe in Ruhe keine Schmerzen aber beim Berühren der Stellen oder Tasten mit dem Finger schmerzt es schon.
Ich vermute, beim Unfall wurde die Nagelmatrix so beschädigt, dass der Nagel nun deformiert wächst, auf der einen Seite sieht es auch so aus, als würde er bald einwachsen, da er so schief sitzt. Der Hausarzt meinte dazu in etwa "Das dauert eben etwas, normalerweise wächst der Nagel ja nach vorne und nicht ein."

Würde ein neuer Nagel richtig wachsen, wenn der jetzige gezogen wird oder bleibt die Beschädigung der Nagelmatrix konstant?


Wie gesagt, ich weiß, dass ich hier keine Arztmeinung erwarten darf, ich würde mich aber sehr freuen, wenn hier vielleicht jemand vom Fach kurz schildern könnte, ob ich ruhig die AB und Creme Behandlung abwarten soll oder z.B. durch das Eitern eher schnell der Nagel gezogen werden sollte.

Vielen Dank und viele Grüße,
John


Anbei ein Foto des Fingers, ich hoffe man kann es gut erkennen. Rot markiert sind die Stellen, an denen der Eiter beim Auseianderziehen herauskommt.

https://www2.pic-upload.de/img/32717803 ... 163526.jpg
https://www2.pic-upload.de/img/32717802/eiter.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!