Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Wann wieder normal mobil nach Fuß-OP?
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 21:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.08.13, 12:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Moin an alle,

ich habe seit letztem November Probleme mit dem rechten Fuss. Die Schmerzen sind oben auf dem Spann, Ursache unbekannt. War dann beim Chirurgen, ob vielleicht ein Ermüdungsbruch vorliegt oder ähnliches. Röntgentechnisch konnte man nichts sehen, ich wurde zum Ultraschall geschickt. Dort wurde eine Ansammlung von evtl. Flüssigkeit im Knochen festgestellt, das drückt auf das Areal am Spann und verursacht die Schmerzen....
Nach dem MRT kam aber raus, dass diese "Ansammlung" ein Knochenmarködem sei und ich an den Mittelfußgelenken starke Arthrose habe.
Es hat sich dann ein Knubbel gebildet, welcher immer größer und größer wird.

Ich bin beim Fußspezialisten in Behandlung und am 18.11. ist die OP geplant. Versteifung des Mittelfussgelenkes mit Spongiosaeinsatz...

Nun meine Fragen: Ist dieser wachsende Knubbel wirklich ein Knochenödem oder kann es auch was anderes sein?
Wird während der OP von dem Knubbel eine Biopsie genommen?
Nach der OP werde ich erstmal 0 Belastung haben und dann später Teilbelastung. Wie hoch wird die Wahrscheinlichkeit (wenn keine Komplikationen vorliegen), dass ich im Juli/August endlich mal wieder walken kann? (Das könnte wieder zu mehr Lebensqualität beitragen :))

Ach ja, ich bin weibl., und 43.

Ich bedanke mich schon mal....

LG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.08.13, 12:07 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Schade, dass sich niemand dazu äußert....

VG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.08.13, 15:34 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.08.13, 15:30
Beiträge: 15
hey hier kann man schnell ein paar Tipps nachlesen, die mir recht gut geholfen haben
Link entfernt - User gesperrt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.08.13, 16:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Ich wollte eigentlich keine Diättipps, sondern eher, wann der Fuss wieder belastbar ist, dass ich z.B. wieder walken könnte.

Lg tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.13, 14:50 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Schade, dass keiner eine Antwort weiß... :(

LG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.13, 17:16 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallot tweety007,

was sagt denn Ihr Operateur dazu? Da er sie ja untersucht hat und die genauen Befunde bzw. sein geplantes Vorgehen kennt, wird er am besten Ihre Frage beantworten können.
Via Internet ist das kaum möglich.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.13, 09:01 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Moin,

ich dachte eher an Erfahrungsberichte von Leuten, die so eine OP schon hinter sich hatten...

Wollte gern wissen, ob die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ich im Sommer zum Beispiel wieder walken könnte....usw.

Wie theoretisch der Heilungsverlauf ist, das hat mir mein Chirurg selbstverständlich gesagt. Ich hab aber auf praktische Erfahrungswerte gehofft.

Egal, nun ist es am Montag soweit und ich muss mich dann eben überraschen lassen.

LG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.04.14, 17:42 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Nun...die Fuß-OP war am 18.11. und alles war gut verlaufen. Es wurde in den 2.Mittelfuß-Strahl eine Titanplatte eingebaut und Spongiosa aus dem rechten Beckenkamm entnommen. Nach 8 Wochen Nicht-Belastung konnte ich dann wieder belasten. Die ganze Zeit hatte ich am Tage einen "Walker" (Svchiene...sieht aus wie ein langer Skischuh) an...bis Ende Januar. Danach konnte ich dann ganz normal im Schuh laufen. Das Abrollen bereitete mir anfangs Probleme, aber dann ging es. Ab 20.03. durft ich wieder arbeiten.

Nun habe ich aber seit Donnerstag Abend wieder akute Schmerzen am Fuß oben auf dem Spann, der Fuß ist oben auf dem Spann geschwollen, leicht gerötet und das OP-Gebiet erwärmt. Unglücklicherweise langes WE mit Ostern, so dass ich in der Praxis (die zur Klinik, wo ich operiert wurde, gehört) nicht anrufen konnte. Ich fühle mich leicht "matschig" und habe das Gefühl, leichtes Fieber zu haben.

Was kann das nach der langen Zeit nach OP sein?

Ich habe den Fuss nicht übermäßig überanstrengt, dass mir das die plötzlich ansteigenden Schmerzen erklären könnte.

Und das Dumme an der Praxis ist, dass man mit Terminen eine recht lange Wartezeit hat. Soll ich lieber in meiner am Wohnort ansässigen Chirurgiepraxis vorbeischauen, auch wenn sie den Fuss nicht operiert haben?

Vielen Dank für eure Hilfe.

VG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.04.14, 18:59 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 30.08.13, 22:50
Beiträge: 149
Würde morgen einfach beim Spezialisten auf der Matte stehen und mich nicht abspeißen lassen. So bist auf der sicheren Seite, das wirklich nichts ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.04.14, 16:14 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Ich war heute in der Praxis des Operateurs....

Nach dem Röntgen erfuhr ich den Grund der Schmerzen und Beschwerden. Die Titanplatte ist gebrochen. Sobald OP-Kapazitäten frei sind, wird das Metall entfernt, evtl. schon nächste Woche. :(

Danach passiert bei Beschwerdefreiheit nix weiter.....ansonsten CT, und wiederum OP...Metall wieder rein....

Keine guten Neuigkeiten....

VG tweety


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.04.14, 01:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 29.04.14, 01:30
Beiträge: 1
tweety007 hat geschrieben:
Ich war heute in der Praxis des Operateurs....

Nach dem Röntgen erfuhr ich den Grund der Schmerzen und Beschwerden. Die Titanplatte ist gebrochen. Sobald OP-Kapazitäten frei sind, wird das Metall entfernt, evtl. schon nächste Woche. :(

Danach passiert bei Beschwerdefreiheit nix weiter.....ansonsten CT, und wiederum OP...Metall wieder rein....

Keine guten Neuigkeiten....

VG tweety


ui nicht gut, wünsche dir alles gute. das wird schon!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.14, 06:46 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Danke.... :)

Am Montag ist die OP, mal sehen, was dabei rum kommt....

VG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.05.14, 13:36 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Moin,

die OP war am Montag. Der Chirurg konnte leider nicht das gesamte Material entfernen, eine Schraube musste er drin lassen, sonst hätte er den Knochen schädigen können.

Nun hoffe ich, dass der Knochen trotz der verfrühten Materialentfernung stabil bleibt und nicht bricht oder sich eine Pseudarthrose bildet.

Wie sind denn die Erfahrungen bei anderen nach einer Materialentfernung?

Ich habe schon ziemlichen Bammel, denn die ganze Aktion, Material wieder rein und wieder 5 Monate krankgeschrieben, das möchte ich nicht noch einmal haben....geschweige mein Chef....

Würde mich freuen, wenn einige ihre Erfahrungen berichten könnten...

VG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.14, 12:56 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.06.14, 20:04
Beiträge: 201
Wohnort: Magdeburg
Hallo (:
Ich hatte vor 8 Tagen auch eine Fuß OP des linken Volkmanndreiecks.
Jetzt muss ich 6 Wochen einen Gips tragen und würde auch gern wissen ab wann ich wieder "normal" laufen kann?

Bei mir kommt aber noch eine neurodegenerative Erkrankung mit leichter Muskelschwäche (beim nicht-trainieren) dazu....

Danke schonmal,
Lilly96


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.14, 19:38 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.12.04, 18:58
Beiträge: 132
Wohnort: Geesthacht
Nun ist mittlerweile wieder November...fast ein Jahr her seit dem ersten OP-Termin....Nach der Materialentfernung im Mai hatte ich weiterhin Beschwerden...es wurde ein CT gemacht und herauskam, dass der Knochen nicht zusammen gewachsen war (nach einem halben Jahr!!!).

Es wurde dann Ende Juni eine Ra-Arthrodes gemacht....also alles noch einmal....Wieder eine Platte rein. Diesmal fühlte sich alles viel besser an, der Heilungsverlauf war sehr gut. Ich dachte, dass ich bald wieder arbeiten gehen kann.

Nun hatte ich am WE Schmerzen im Fuss, am Montag morgen ging es wieder. Ich ging zu meinem ersten KG-Termin....und im Laufe des Tages nahmen die Schmerzen im Fuss zu, abends konnte ich nicht mehr auftreten.

Am nächsten Tag fuhr ich zur OP-Praxis. NAch dem Röntgen erfuhr ich, dass ich einen Ermüdungsbruch habe aufgrund der langen Immobilität, dem Vitamin-D-Mangel....

Bin total gefrustet.

Jetzt trage ich wieder den Ortheseschuh, benutze die Krücken und soll den Fuss schonen.

Wie lange wird nun der weitere Heilungsverlauf sein. Gibts da Erfahrungswerte von Betroffenen?

Ich danke schon mal für eure Antworten.

VG tweety007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!