HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Vertikale Ruptur des lnnenmeniskushinterhorns mit Dehiszenz
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 06:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.09.17, 22:29 
Offline
noch neu hier

Registriert: 17.09.17, 21:39
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, bis jetzt als passives (habe recht viel gelesen) und nun als aktives Mitglied, da ich einfach nur ziemliche Angst vor einer OP habe.

Nach den √ľblichen Symptomen bin ich jetzt endlich zum Orthop√§den gegangen und er prognostiziert mir einen Innenmeniskusriss. N√§heres nach einem MRT, sagte er.

MRT Befund ist seit Freitag da und ich warte auf die nächste Visite beim Ortho. Ich habe soweit die Textpassagen in den MRT Befund Übersetzer eingegeben und musste erstmal schlucken.

Zu mir:
Bin 37 oder fast 38 Jahre alt und sportlich relativ aktiv.
Beruf: Eher Schreibtischtäter, aber recht mobil, also viel unterwegs.
Meine Schmerzen (Stiche) sind mal sehr wenig bis recht gut sp√ľrbar, vielleicht m√§√üig.
Nach dem Aufstehen, oder den Ruhephasen geht es erstmal sehr gut. Zum Ende des Tages freue ich mich auf die F√ľsse hoch zu legen.

Nach dem vielen Lesen habe ich f√ľr die Befunde und ihre"Ausg√§nge" ein wenig Gef√ľhl entwickelt, aber genau den gleichen oder √§hnlichen Befund hatte ich noch nicht gefunden.

Könnte jemand sagen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit sein könnte, dass ich noch mit konservativen Methoden den Zustand verbessern könnte?

Wie schwerwiegend ist die Knorpelverletzung?

Ein Kollege ist Physiotherapeut und ihm habe ich den Befunde bereits gezeigt. Er sagt, auf jeden Fall konservativ probieren.
Gleichzeitig soll die Entz√ľndung meinen Knorpel weiterhin schaden.
Vermutlich schleppe ich die Entz√ľndung schon ein paar Monate mit mir rum :(


Oder ist der Befund zu eindeutig.
Ich habe das Gef√ľhl, dass der Doc mich sofort auf dem Tisch haben m√∂chte.


F√ľr Eure Einsch√§tzung w√§re ich Euch sehr dankbar!

Viele Gr√ľ√üe
Sven

PS: Was bedeuten eigentlich diese lma xx Serie x im Befund. Sind damit irgendwelche MRT Bildersequenzen gemeint?


Befund: Regelrechte femorotibiale Artikulation. Fokale h√∂hergradige Volumenreduktion des Knorpelbelags √ľber dem medialen Femurkondylus (lma 15 Serie 5) ohne Erreichen der subchondralen Grenzlamelle. Kein Nachweis eines subchondralen Knochenmark√∂dem. Knorpelbelag der Patella und Femurtrochlea erhalten. Die Retinacula sind ebenfalls regelrecht dargestellt. Plica mediopatellaris ohne Hinweis auf angrenzenden Reizzustand. Es besteht ein m√§√üiger, lateral suprapatellar betonter Gelenkerguss. Der Au√üenmeniskus ist regelrecht in der Signalgebung. Vorderes und hinteres Kreuzband sind ebenfalls intakt. Kontinuierliche Darstellung von Quadrizeps- und Patellarsehne mit leichten tendinopathischen Signalver√§nderungen. Keine √∂demat√∂se Signalver√§nderung des Hoffa-Fettk√∂rpers.
Vorderhorn und Corpus des Innenmeniskus sind intakt mit lediglich bandförmiger Binnendegeneration. Im Hinterhorn zeigt sich eine vertikale Ruptur mit Dehiszenz der Meniskusanteile um knapp 3 mm (lma 20 Serie 5). Die Hinterhornanheftung ist erhalten. Angrenzend an die Hinterhornanheftung Nachweis eines mehrfach septierten kleinen Ganglions mit einer maximalen Größe von etwa 9 Millimetern.
Intakte Kollateralbänder.
Beurteilung: Vertikale Ruptur des lnnenmeniskushinterhorns mit Dehiszenz um etwa 3 mm. Kleinesparameniskalen Ganglion angrenzend an die Hinterhornanheftung des, Innenmeniskus. Kleine fokale Knorpell√§sion Grad III von nur etwa 1,5 Millimetern Durchmesser √ľber dem medialen Femurkondylus. Intakte B√§nder.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!