Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Messung des Augendrucks
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 16:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 21.09.17, 12:53 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.01.17, 11:56
Beiträge: 13
Hallo,

mein Neurochirurge sagte mir, dass es sinnvoll sein kann, bei Beschwerden mancher Art (also bei solchen, die auf einen erhöhten Nervenwasserdruck im Gehirn zurückzuführen sein können) den Augendruck zu messen. Dieser wäre ggf. erhöht.
Nun möchte ich folgendes wissen: Ist der Augendruck bei einem erwachsenen Menschen ohne Vorerkrankungen [z.B. Gehirntumoren, die einen Nervenwasserstau auslösen,...] absolut konstant oder unterliegt dieser rein physiologisch kleineren Schwankungen? Die Assistentin in der Praxis meiner Augenärztin meinte nämlich, dass ein Druck von 10[?] bis 25[?] mmHg normal sei...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 21.09.17, 13:02 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.01.17, 11:56
Beiträge: 13
Ok, Leute, ich habs: auf der Wikipediaseite über den Augeninnendruck steht, dass der intraokulare Druck im Tagesverlauf schwanken kann.
Danke trotzdem allen, die sich um eine Antwort bemüht haben!!

Eine andere Frage habe ich nun: gibt es eine Untersuchungsmethode, mit der man den Verlauf des Augendrucks während des Schlafens in der Nacht messen kann?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 21.09.17, 15:19 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4696
1. Hirndruck hat mit Augeninnendruck nichts zu tun. Trotzdem ist ein Besuch beim Augenarzt sinnvoll, denn der kann sehen, ob die Papille gestaut ist, was auf eine Hirndruckerhöhung schließen lässt. Allerdings ist weder eine Aussage des Augenarztes zum Hirndruck möglich (er sieht nur die Papillenstauung bei hohem Hirndruck und kann Hirndruckerhöhung nicht ausschließen, wenn die Papille "normal" ist), noch kann er dir Höhe des Hirndrucks feststellen. Im Zuge der Untersuchung ist eine Gesichtsfeldmessung sinnvoll, da sie unkompliziert ist und einen Sehnervenschaden feststellt, wenn er fortgeschritten ist.

2. Es gibt eine kontinuierliche Augeninnendruckmessung ("Pascal-Tonometrie"), sie ist aber zeitlich arg begrenzt und nicht während der ganzen Nacht möglich. In den Fällen, in denen man eine nächtliche Druckerhöhung vermutet, muss der Patient eben mehrfach aufstehen und gemessen werden.

3. Für den Augeninnendruck gibt es tatsächlich keine absolut festen Werte für normal oder erhöht, man betrachtet zusätzlich zur Druckmessung noch den Sehnerven und untersucht ihn je nach gewünschter Diagnostiktiefe auf verschiedene Arten (Gesichtsfeld, OCT, Messung der Nervenfaserschicht). Normalerweise (!!!) ist zwischen 10 und 20 oK, aber da gibt es erhebliche Ausnahmen ("Normaldruckglaukom", "Okuläre Hypertension").

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 22.09.17, 12:25 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.01.17, 11:56
Beiträge: 13
Vielen Dank für die Antwort. Folgendes würde ich gerne noch wissen: wie weit ist man in der medizinischen Technologie, und könnte eine Permanent-Messung des Augendrucks in der Nacht beim Schlafen realisieren? (möglichst kontaktlos natürlich)
Ich meine, wenn es heutzutage Fieberthermometer gibt, die die Körpertemperatur berührungslos messen, dürfte diese Idee ja auch kein Problem mehr sein, oder? Eventuell kann man ja abends Plättchen mit Elektroden auf die Augenlider kleben, und diese messen den Augendruck durch die Augenlider hindurch?!?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 22.09.17, 13:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4696
wsunter hat geschrieben:
...wie weit ist man in der medizinischen Technologie...
Diese Frage ist undefiniert und unbestimmt und deshalb nicht sinnvoll zu beantworten.
Zitat:
..., und könnte eine Permanent-Messung des Augendrucks in der Nacht beim Schlafen realisieren? (möglichst kontaktlos natürlich)
Blutig wäre dies möglich, unblutig zurzeit nicht, kontaktlos absolut ausgeschlossen. Wie soll das auch gehen? Wie soll man einen Druck messen ohne Kontakt zum Objekt zu haben?

Zitat:
Ich meine, wenn es heutzutage Fieberthermometer gibt, die die Körpertemperatur berührungslos messen,
Der Unterschied zwischen Temperatur und Druck ist, dass beim Ersteren Quanten die Oberfläche verlassen (auch Wärmestrahlung genannt), beim Druck nicht. Man misst also anstatt der Temperatur die Oberflächenstrahlung, und da gibt es erhebliche Fehlerquellen. Zuverlässig würde ich diese Thermometer keinesfalls nennen, wenn schon, sollte es eines sein, das direkten Hautkontakt hat, und wirklich gut ist nur die rektale Messung.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 25.09.17, 15:51 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.01.17, 11:56
Beiträge: 13
Ja ja, ich weiß, einige wie ich stellen zu viele Frage, aber eins wüsste ich noch gerne:
Bei welchen akuten Beschwerden ist eine ophthalmologische Tonometrie indiziert? Würde ein Notfall-Arzt den Augendruck messen, wenn du sagst: ich habe schwere Augenlider und habe das Gefühl, meine Augen platzen gleich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 25.09.17, 16:12 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.06.13, 11:38
Beiträge: 757
wsunter hat geschrieben:
Würde ein Notfall-Arzt den Augendruck messen, wenn du sagst: ich habe schwere Augenlider und habe das Gefühl, meine Augen platzen gleich?


:lachen: :lachen:

Das sind die Symptome, die bei mir auftreten, wenn ich unfreiwilligerweise "Shopping Queen" angucken muss, den Mross oder den Lanz. :ironie:

Aber damit ist man noch nicht einmal ein AKUTFALL, in Abgrenzung zum medizinischen NOTFALL. Letzterer liegt erst vor, wenn Vitalfunktionen beeinträchtigt oder ausgefallen sind.

Die Heilkundler mögen mir verzeihen, dass ich mich hier einmische, aber schwere Augenlider als Notfallbegründung war zu verführerisch....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 25.09.17, 16:40 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.01.17, 11:56
Beiträge: 13
Aber wenn in den Ambulanzen einer Klinik nur Akut- und/oder Notfälle behandelt werden, dann würde es doch in Augenkliniken keine Ambulanzen geben, denn letztere behandeln demnach nur solche Fälle, wo die Vitalfunktionen beeinträchtigt/ausgefallen sind, und das Sehen ist beileibe keine Vitalfunktion...?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 25.09.17, 18:36 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4696
wsunter hat geschrieben:
...denn letztere behandeln demnach nur solche Fälle, wo die Vitalfunktionen beeinträchtigt/ausgefallen sind, ...?
Wie kommen Sie darauf? In Ambulanzen von Augenkliniken werden schwere Fälle und Fälle mit unbekannten Diagnosen behandelt. Meist werden sie nur auf Überweisung eines niedergelassenen Augenarztes tätig, wenn dieser das Handtuch wirft oder die Sache zu übel aussieht.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 19.10.17, 12:52 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.01.17, 11:56
Beiträge: 13
Dann zurück zu meiner ursprünglichen Frage: Bei welchem (Notfall-)Symptom/welchen (Notfall-)Symptomen ist die Messung des Augendrucks durch die entsprechende Ambulanz indiziert?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 19.10.17, 16:40 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2221
Akute Sehverschlechterung mit steinhartem, knallrotem und maximal schmerzhaftem Auge incl. Übelkeit, Erbrechen, heftigsten Kopfschmerzen und ähnlichen Symptomen (wohlgemerkt: UND, nicht oder!). Heißt dann auch „Glaukomanfall“ und ist sehr eindrucksvoll.
Ein Glaukom macht in der Regel keine Symptome sondern ist sehr oft Zufalls- oder Screeningbefund.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 23.10.17, 06:54 
Offline
Interessierter

Registriert: 06.01.17, 11:56
Beiträge: 13
Wie hoch ist der Augen(innen)druck bei einem 8jährigen Kind? Liegt auch dieser Wert zwischen 10 und 21mmHg?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Messung des Augendrucks
BeitragVerfasst: 23.10.17, 08:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2221
Ja, sicher.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!