Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Epiretinale Gliose / Wie lange arbeitsunfähig am Computer
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 08:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.08.17, 19:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.08.17, 19:38
Beiträge: 4
Liebe Forianer,

war heute beim Augenarzt. Er hat eine epiretinale Gliose diagnostiziert und mich an die Uni-Klinik in München überwiesen. Ich soll mich dort operieren lassen. :shock:

Es kommt arbeitsmäßig äußerst ungünstig.

Wie lange falle ich in der Arbeit aus, wenn alles gut geht ? (fast ausschließlich Computerarbeit)

Bin 53 Jahre alt.


Viele Grüße Wilma1964


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.11.17, 20:10 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.08.17, 19:38
Beiträge: 4
So, habe die Operation hinter mir.

1 Woche Klinik, dann 1 Woche Krankschreibung und morgen soll ich wieder arbeiten.
Ich sehe allerdings mit dem linken Auge so gut wie nichts.
Nur hell / dunkel.

Der Glaskörper wurde entfernt und das Auge mit Gas gefüllt.
Hat jemand Erfahrungen, ab wann man wieder etwas sieht ?

Danke für Antworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.11.17, 21:57 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2258
Die Gasfüllung (und damit das schlechte Sehen) verschwindet innerhalb von zwei bis drei Wochen (Sie merken es daran, dass Sie nach und nach die Gasblase herumschwimmen sehen - nicht erschrecken...). Wie lange das Sehen selbst braucht, wird sich zeigen. Zwischen ein paar Wochen und sechs Monaten ist alles möglich.
Ich persönlich habe meine Patienten deutlich länger krankgeschrieben. Mindestens so lange bis die Gasblase weg war und sie sich an das veränderte Sehen gewöhnt hatten und/oder wieder soweit sehen konnten, dass Autofahren möglich war.
Einäugig arbeiten am Computer ist, wenn man das nicht gewöhnt ist, ziemlich schwierig und anstrengend. Je nachdem, wie gut das Sehen vorher auf dem betroffenen Auge noch war, kann die Gewöhnung dauern. Eine Woche bzw. mit Klinikaufenthalt (warum waren Sie denn eine Woche in der Klinik??? Die Regel sind eine bis zwei Nächte...) zwei Wochen finde ich persönlich sehr kurz. Sprechen Sie am besten noch einmal mit Ihrem Augenarzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.17, 22:05 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.08.17, 19:38
Beiträge: 4
Hallo Feuerblick !

Vielen Dank für die Antwort.
Das ist ja beruhigend. Ja, ich sehe so etwas wabern im Auge und wenn ich den Kopf gerade halte und mit dem operierten linken Auge nach unten schaue sehe ich seit gestern Abend Farben und auch etwas schärfer. Habe gestern Abend im Badezimmer etwas blaues ovales gesehen. Meine Klobrille !!!!! :D

War heute nochmal ambulant in der Augenklinik und habe wegen der Krankmeldung den Professor fragen können. Bin noch 2 Wochen krankgeschrieben und habe dann meinen zweiten Kontrolltermin.

Ich war so lange in der Klinik, weil es fraglich war, ob ich narkosefähig bin wegen einer schweren Herzerkrankung. Geplant waren 2 Nächte. Ich stand 3 mal auf dem OP-Plan und verbrachte nach der Operation 24 Stunden auf der Intensivstation einer anderen Klinik. Zur Überwachung.
Dann Rückverlegung und noch 2 Nächte in der Augenklinik Ich glaube weil mein Augeninnendruck zu hoch war.

Die Augen-OP scheint, abgesehen von einem Riss in der Netzhaut, gut verlaufen zu sein. Jedenfalls hatte ich überhaupt keine Schmerzen.


Viele Grüße Wilma1964


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!