Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - immernoch schielen trotz OP
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 19:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 24.05.17, 16:32 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.08.12, 07:51
Beiträge: 59
Gemeinde,

:cry: :cry: :cry:

ich glaube, schon an anderer Stelle bezüglich meines Sohnes und des Schielens geschrieben zu haben. Vor zehn Tagen wurde er operiert.

Dabei wurden bei dem mehr schielenden Auge zwei, bei dem anderen ein Muskel operiert und entsprechend verkürzt.

Zur Erinnerung nochmal. Beide Augen sind organisch gesund, der Kopf kann die Bilder jedoch nicht zusammensetzen.
Mit seiner Brille stehen beide Augen nun gerade. Doch wenn er sieht abnimmt, sieht er genauso aus wie vorher.

Wir haben Angst, dass alles umsonst war.
Kann sich an dem Zustand noch was ändern? Ich meine, dass das Auge sich noch weiter zur Mitte stellt, auch ohne Brille?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 24.05.17, 17:30 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2216
Hatte ich den Zusammenhang zwischen einer Brille bei Weitsichtigen, der Akkommodation (Naheinstellungsreaktion, Scharfstellen in der Nähe und dazugehörigem Nach-Innen-Drehen der Augen) und Schielen nicht schon mal erklärt? Natürlich schielt ein weitsichtiges Kind ohne Brille. Selbst eins, das mit Brille nie geschielt hat. Das ist normal und nicht zu ändern. Brille oder Kontaktlinsen werden ihrem Sohn zur Korrektur seiner Fehlsichtigkeit immer erhalten bleiben. Und mit Brille ist das Schielen behoben. Alles gut. So und nur so soll es sein. Und nichts war umsonst. Das Restschielen ist nur mit Korrektur der Weitsichtigkeit durch Brille etc. zu korrigieren. Deshalb soll der kleine Mann bitte seine Brille auch immer tragen!

Schauen Sie bitte noch mal bei ihren früheren Fragen. Ich bin sicher, ich hatte es da ganz ausführlich erklärt.

Edit: viewtopic.php?f=17&t=121068


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 24.05.17, 17:55 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.08.12, 07:51
Beiträge: 59
Aber die Augenmuskeln wurden doch verkürzt?

Wieso dreht das Auge denn immer noch so weit ein?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 24.05.17, 18:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2216
Dass die Augenmuskeln verkürzt wurden, heißt ja nicht, dass sie nicht mehr funktionieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 24.05.17, 18:18 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.08.12, 07:51
Beiträge: 59
Schon klar.

Aber wenn sie doch verkürzt wurden , wieso können sie denn soweit eindrehen?
Es fehlt doch ein Stück.

Oder nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 24.05.17, 21:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2216
Ich glaube, Sie haben da völlig falsche Vorstellungen! Die Augenmuskeln werden nicht so operiert, dass sie nachher ihren Dienst, das Auge zu bewegen, nicht mehr tun können. Das wäre ja schlimm! Nein, mit einer Schieloperation werden die Augenmuskeln nur so verändert, dass die Muskelkraft im Gleichgewicht ist. Der Muskel, der das Auge nach innen zieht, wird leicht (!!) geschwächt, der Muskel, der es nach außen zieht, wird leicht (!!) gestärkt. Die Augen sind trotzdem völlig normal beweglich und ihr Sohn kann wie vorher auch hin- und herschauen, ohne dass da ein Auge nicht mehr mitkommt.
So und nicht anders soll das sein.
Und was Sie ohne Brille sehen, ist komplett irrelevant! Ich bin mir sicher, das habe nicht nur ich Ihnen erklärt. Es zählt nur das, was man mit Brille (oder meinetwegen später Kontaktlinsen) sieht.

Dass ihr Sohn trotzdem die Augen noch nach "innen drehen" kann, ist super! Warum? Kleines Experiment: Nehmen sie einen Bleistift, halten Sie ihn 20 cm vor ihre Augen und schauen Sie die Spitze des Bleistifts an. Nun lassen Sie sich dabei mal fotografieren und schauen, was Ihre Augen tun, wenn sie auf die Bleistiftspitze schauen. Genau, sie drehen nach innen. Das gehört so und ist normal. Die Augen Ihres Sohnes tun das auch mit Brille noch. Sollen sie auch! Und ohne Brille tun sie das noch mehr, weil er sich noch mehr anstrengen muss, um scharf zu sehen. Siehe meine mehrfachen Erklärungsversuche vom letzten Mal.

Kurz: Wenn Ihr Sohn mit Brille nicht mehr schielt, ist alles perfekt und die OP war mitnichten umsonst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 25.05.17, 09:26 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4686
Feuerblick hat geschrieben:
Ich glaube, Sie haben da völlig falsche Vorstellungen!
...die (und sicherlich auch Du) ich in der Praxis x-mal zu hören bekommen.

Zur Klarstellung:
1. Durch eine Schieloperation wird das Tragen einer Brille NICHT NICHT NICHT beeinflusst.
Besonders im südöstlichen Europa bzw. Vorderasien scheint eine Brille ein massives Stigma zu sein, und die Eltern hoffen immer, nach der Schielop die Brille los zu sein. Das ist keinesfalls der Fall. Durch die Fehlsichtigkeit und die Anstrengung des Ziliarmuskels wird ein Akkomodationsimpuls gesendet, die Augen drehen also ein. Würde man die Schiel-OP so "einstellen", dass ohne Korrektur kein Schielwinkel vorhanden wäre, würden die Augen mit Brille nach außen schielen! Und ohne Brille würden dann zwar die Augen parallel stehen, das Kind aber nichts sehen, insbesondere beim Lesen.
Übrigens würde der weiterhin bestehende massive Akkomodationsimpuls die Wirkung der Schiel-OP gefährden.

2. Durch eine Schieloperation wird die Pflicht zur Klebetherapie NICHT NICHT NICHT beeinflusst.
Zwar stehen die Augen nach der OP im besten Fall parallel, sie sehen aber meist trotzdem abwechselnd. Hier ist es also noch gefährlicher das Kleben sein zu lassen, denn man denkt nicht mehr daran, dass ein Auge sehr schlecht sieht und zum Sehen "erzogen" werden muss.

Beides muss der Operateur vor der Schiel-OP mit den Eltern besprechen, und ich bin mir ziemlich sicher, dass dies auch geschehen ist. Der TE möge sich die Einverständniserklärung durchlesen, die er unterschrieben hat.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 25.05.17, 19:48 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2216
Danke für die Bestätigung meiner Ausführungen. Vielleicht hilft es ja, wenn zwei Fachleute das gleiche schreiben. *seufz*
Ich hatte das alles ja schon einmal lang und breit ausgeführt (siehe Link). Und ich denke auch, dass der Operateur das in der Aufklärung erzählt hat.

Die falschen Vorstellungen treiben mitunter wunderliche Blüten. Da sind die der TE hier noch relativ nah an der Realität :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 25.05.17, 20:17 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.08.12, 07:51
Beiträge: 59
Vielen Dank für Ihre Ausführungen. Ich lasse es jetzt damit gut sein.
Nicht böse gemeint. Tausend Dank.

Ach ja. Abkleben müssen wir aktuell nicht mehr, beide Augen habe 100% Sehkraft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: immernoch schielen trotz OP
BeitragVerfasst: 26.05.17, 06:19 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2216
Mehr als die Tatsachen erklären können wir nicht tun. Sie werden uns und den behandelnden Ärzten einfach glauben müssen, dass alles okay ist und genau so gemacht wurde, wie es sich gehört.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!