Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Trockene Augen , ursache für augenringe?
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 16:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.01.17, 22:20 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.01.17, 22:11
Beiträge: 7
Ich hab seid , gefühlt 3-4 jahren oder etwas länger , recht starke Augenringe + Trockene Augen.

Die Augenringe sind Dunkel und an der Seite sieht man eine grünliche ader entlang laufen.

Die Trockenen Augen. da wo es weiß sein sollte sind roter adern zu sehen. morgens stehe ich mit sehr trockenen Augen auf . ich hab ständig das Gefühl das ein Fremdkörper drin ist und ständig das verlangen die Augen zu reiben oder zusammen zu kneifen. Ich muss immer Gähnen , damit meine Augen , genug Tränen Produzieren um die Augen feucht zu halten , sonst brennt es wieder.

Augenartz verschreibt mir immer nur augentropfen , aber gebracht hat es nie was.

ich bin jetzt 28 jahre alt , hatte früher (14-18 ~ jahren ) keine augenringe gehabt , kann es an den trockenen augen liegen? oder ist das verrebt? ich bin echt am verzweifeln weils echt nicht schön ist , augenringe + rote trockene brennende augen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 08:47 
Offline
Interessierter

Registriert: 18.11.16, 16:14
Beiträge: 18
Halloo.. auch ich hab seit 5 Monaten extrem trockene Augen und es ist wirklich ätzend. Vorallem wenn man Morgens mit Marmoraugen aufwacht und die Augen reiben, das ist wirklich ätzend. Empfehlen kann ich dir aufjedenfall eine Salbe zu Nacht. Dann wacht man wenigstens nicht mit diesem hässligen Gefühl auf. Ich benutze die VitA POS Augensalbe aber es gibt auch andere Bepanthen Augensalbe usw. Viel Glück


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 08:51 
Offline
Interessierter

Registriert: 18.11.16, 16:14
Beiträge: 18
Achso und das mit dem Gähnen kenne ich auch. Bei mir kamen immer ein paar Tropfen Tränen.. wurde auch immer lästig mit dem Gähnen weil mein Kinn schmerzte dadurch irgendwann. Benutz lieber eine Augensalbe. Die kann man auch täglich mehrmals benutzen weil die auch länger am Auge bleibt. Wenn du willst können wir mal reden und austauschen.. Skype: motel.infusion
meine Email: gulazerguldane@gmail.com
(Bin 18 :))


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 11:42 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.01.17, 22:11
Beiträge: 7
bei mir kommt , eigentlich , genug tränen raus , wenn ich gähne , aber es hält nicht lange an , bis ich wieder gähnen muss um das auge zu befeuchten.

und hast du auch augenringe davon ? vllt ist es bei mir doch auch gesundheitlich bedingt , die augenringe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 16:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2258
Augenringe sind in aller Regel Veranlagung und haben nichts mit trockenen Augen zu tun.

Und gegen trockene Augen hilft regelmäßiges Tropfen konservierungsmittelfreier Tränenersatzmittel (mindestens 5x am Tag, IMMER) sowie Lidrandhygiene. Unter Umständen können auch noch andere Augentropfen (z.B. Ciclosporin) eingesetzt werden. Einfach mal im Forum querlesen, da steht eigentlich alles Wissenswerte (von mir oder Humungus ausführlich beschrieben).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 17:23 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.01.17, 22:11
Beiträge: 7
hab aber auch gelesen , das es auch aus gesundheitlichen gründen , zu augenringen führen kann , oder bei einer bindenhautentzündung.
können die symptome auf eine bindenhautentzündung deuten? meine augen sind morgens nicht verklebt oder sondern sekret aus , aber kann man mit ner bindenhautenzündung überhaupt jahre rumlaufen und damit klar kommen?

und es veranlagerung ist , kann sein , aber so spät ? auf bildern , von früher , habe ich gar keine augenringe. :(

edit: gibts unterschiede zwischen normalen augenringe und vererbte ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 18:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2258
Augenringe sind Augenringe... Es gibt auch keine "normalen" oder "unnormalen" Augenringe.

Und dass man jahrelang mit einer "Bindehautentzündung" (durch Viren oder Bakterien verursacht) herumläuft, ist unwahrscheinlich, da diese irgendwann ganz von selbst wieder weggeht.
Und Augenringe haben auch nichts mit einer wie auch immer gearteten Bindehautentzündung zu tun.

Sie haben einfach das Pech, dass sie zu Augenringen neigen und trockene Augen haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 18:21 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.01.17, 22:11
Beiträge: 7
wenn die augenringe , wirklich veranlagt sind , hilft da wohl nix , aber die trockenen augen sind heilbar oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 18:48 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2258
Zumindest gut behandelbar...siehe oben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 18:54 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.01.17, 22:11
Beiträge: 7
hmm , ich werd längere augentropfen nehmen , habe mir jetzt wieder hylo comond geholt.

muss ich jetzt für immer augentropfen nutzen?

edit: hab jetzt lidrandhygiene durchgeführ , mit einem wattestäbchen , angefeuchtet und leicht überm lidrand gewischt. danach fühlten sich meine augen brennend an , ist das normal? hab ich was falsch gemacht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 19:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2258
Ja, wenn Sie nur mit dem Wattestäbchen gearbeitet haben, dann haben Sie das Wesentliche vergessen:
1. Lider 10 Minuten erwärmen (z.B. mit warmem Gelkissen)
2. Lider wie eine Zahnpastatube zu den Wimpern hin ausstreichen (Oberlid von oben nach unten, Unterlid von unten nach oben), um das durch die Wärme flüssiger gewordene Sekret aus den Lidranddrüsen rauszumassieren
3. Wattestäbchen in warmes Wasser mit Babyshampoo (brennt nicht so) tauchen und die Lidränder sanft (nicht rubbeln!) vom ausmassierten Sekret reinigen.

Das Ganze konsequent zweimal pro Tag. Dazu mindestens 5x täglich Tränenersatzmittel (welche bei Ihnen die besten sind, müssen Sie ausprobieren) tropfen. Alles zusammen braucht mindestens zwei Monate, um auch nur leichte Besserung zu zeigen.

Ansonsten: Wenn Sie viel am Computer in trockener Büroluft arbeiten, dann häufiger lüften und immer mal bewusst eine Minute lang zwinkern.
Falls alles nicht hilft: Allergien ausschließen und ggf (siehe oben) mit Augenarzt zusätzliche Therapieoptionen (z.B. Punctum-Plugs, Ciclosporin Augentropfen) besprechen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 19:18 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.01.17, 22:11
Beiträge: 7
kann falsche ernährung , auch trockene augen fördern?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 19:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2258
Jein... gesunde, ausgewogene Ernährung ist im Zweifelsfall immer gut. Es gibt Kollegen die schwören auf Omega-3-Fettsäuren...also ruhig bisschen Fisch einbauen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 19:37 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.01.17, 22:11
Beiträge: 7
ich hab seid ca 1monat mehr fisch gegessen + allgemein mehr ungesättigte fettsäuren und vitamin a in form von möhrensaft (250m am tag)

ich bin mir gegenüber , leider , sehr streng was aussehen angeht und erwarte immer ein wunder nach paar wochen , obwohl ich jahren lang nur mist gegessen habe,

wielange dauert sowas?`hab meist nie länger als 1-2monate durch gehalten , aber jetzt will ichs durchziehen , da ich nicht jünger werden :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.17, 20:02 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2258
Gesundes Essen? Dauerhaft - nicht nur für die Augen.

Lidrandhygiene und Tropfen? Nach zwei Monaten könnte leichte Besserung eintreten, aber duchgeführt werden muss das unter Umständen über Jahre.

Ungeduld hilft leider nicht weiter, Konsequenz schon eher.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!