Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Miniglassplitter im (Kinder-)Auge?
Aktuelle Zeit: 21.01.18, 13:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Miniglassplitter im (Kinder-)Auge?
BeitragVerfasst: 02.07.15, 11:15 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 14.02.14, 10:28
Beiträge: 52
Hallo zusammen,

gleich noch eine Frage hinterher, mein Sohn ist momentan unser Pechvogel - ich habe mein Amt wohl abgegeben! :-)

Gestern Abend klagte er über Schmerzen im Auge, auf Nachfragen von mir erzählte er mir, daß er nachmittags bei seinem Freund mit einem iPhone oder iPad spielen dufte, bei dem das Display zersplittert war und daß er sich beim Spielen mehrmals ins Auge gefasst hat und so vielleicht einen Minisplitter ins Auge bekommen hat.

Das Auge war rot, was aber meiner Meinung nach vom vielen Reiben kam.

Das Auge sah heute früh ganz normal aus, ich habe bei ihm aber nicht nochmal nachgefragt, ob es noch schmerzt.
Trotzdem mache mir aber doch Gedanken, ob man es nicht lieber beim Arzt anschauen lassen sollte.

Was kann denn schlimmstenfalls passieren, wenn ein kleiner Splitter ins Auge gerieben wird und dort verbleibt?
Wenn die Hornhaut / Bindehaut "zerschnitten" wird, dann schmerzt das doch sicherlich sehr, oder?
Oder kann so ein Splitter auch "einwachsen"?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.07.15, 11:32 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2269
Zersplitterte iPhone-Displays geben sicherlich keine Mini-Glassplitter ab. Sonst müssten hunderte von Teenagern mit roten Augen rumrennen...
Vielleicht hat er wirklich irgendetwas ins Auge bekommen. Dann würde es aber auch heute im Laufe des Tages schmerzen. Tut es das, sollte ein Augenarzt draufschauen und den Fremdkörper entfernen, damit es nicht weiter reibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.07.15, 12:56 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 14.02.14, 10:28
Beiträge: 52
Feuerblick hat geschrieben:
Zersplitterte iPhone-Displays geben sicherlich keine Mini-Glassplitter ab. Sonst müssten hunderte von Teenagern mit roten Augen rumrennen...
Vielleicht hat er wirklich irgendetwas ins Auge bekommen. Dann würde es aber auch heute im Laufe des Tages schmerzen. Tut es das, sollte ein Augenarzt draufschauen und den Fremdkörper entfernen, damit es nicht weiter reibt.



Feuerblick - aber ich habe schonmal selbst bei einer Freundin eine kaputte iPhone-Scheibe gesehen, da waren wirklich kleinste Splitter, die beim Anfassen des Touchscreens am Finger blieben.

Deshalb habe ich auch das bei meinem Sohn für möglich gehalten.

Oder meinen Sie damit, daß er einen relevanten Splitter bemerkt hätte und gar nicht erst ins Auge gerieben hätte?

Meine Befürchtung liegt eben auch darin, was so ein Glassplitter im Auge anrichten kann/könnte.

Vielleicht wurde er aber ggf. auch bereits mit der Tränenflüssigkeit ausgespült, das ist ja theoretisch auch möglich, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.07.15, 13:08 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2269
So winzige Glassplitter oder besser "Glasstaub" würden mit der Tränenflüssigkeit rausgespült. Nur müsste man sich ja erst mal mit dem Splitterchen am Finger überhaupt ins Auge packen, damit der da hinkommt. Halte ich für extremst unwahrscheinlich.
Große Splitter können Bindehaut und Hornhaut verletzen. Das tut aber auch entsprechend weh und fällt alleine deshalb schon auf.
Mini-Splitter verschwinden meist mit der Tränenflüssigkeit von selbst, tun nicht weh und richten keinen wirklichen Schaden an (von winzigsten Kratzerchen mal abgesehen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.07.15, 13:24 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 14.02.14, 10:28
Beiträge: 52
Feuerblick hat geschrieben:
So winzige Glassplitter oder besser "Glasstaub" würden mit der Tränenflüssigkeit rausgespült. Nur müsste man sich ja erst mal mit dem Splitterchen am Finger überhaupt ins Auge packen, damit der da hinkommt. Halte ich für extremst unwahrscheinlich.
Große Splitter können Bindehaut und Hornhaut verletzen. Das tut aber auch entsprechend weh und fällt alleine deshalb schon auf.
Mini-Splitter verschwinden meist mit der Tränenflüssigkeit von selbst, tun nicht weh und richten keinen wirklichen Schaden an (von winzigsten Kratzerchen mal abgesehen).


Na dann hoffe ich mal, daß nichts passiert ist.

Er reibt sich schon oft am Tränenpünktchen, deshalb hatte ich es in Erwägung gezogen, daß er - Gesetz dem Falle er hatte was am Finger - was ins Auge bekommen hatte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!