Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Augenfehlsichtigkeit
Aktuelle Zeit: 22.01.18, 13:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Augenfehlsichtigkeit
BeitragVerfasst: 15.06.15, 13:25 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.06.15, 13:17
Beiträge: 2
Hallo liebe Forum User,

ich habe folgendes Problem - Seit ich denken kann - auch laut meiner Mutter habe ich eine Fehlsichtigkeit, das linke Auge hat +1,00 Dpt bei keiner gegebenen Hornhautverkrümmung und das rechte Auge hat 0,00 bei -0,5 Hornhautverkrümmung.

Ich trage nunmehr seit 8 Jahren eine Brille die das ausgleicht - in der zwischenzeit wurde die Brille auch kontrolliert und erneuert usw - meine Daten hatten sich in dieser Zeit auch nichtmehr geändert.

Nun das Problem - ich empfinde zwar das sehen mit der Brille schärfer aber für mich selber anstrengender -

Ich habe dann vor ca 1 Jahr den test gemacht und mir eine Brille besorgt wo ich nur +1,00 auf der linken Seite habe und die rechte Seite einfach abgemacht und "leer" gelassen. Das sehen mit diese Brille ist deutlich angenehmer. Nur sieht das doof aus damit rumzulaufen :-)

Ich war mit der Info beim Optiker doch die meinen das ist schwachsinn und unlogisch und würden mir absolut keine Brille mit nur einer Seite korrigiert empfehlen. Nur kann mir einer erklären wieso das so ist? Wieso sehe ich zwar besser empfinde das aber anstrengender?

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Augenfehlsichtigkeit
BeitragVerfasst: 15.06.15, 20:38 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2269
Verstehe ich nicht. Die Hornhautverkrümmung ist doch nicht der Rede wert und wenn es ohne angenehmer ist, kann man da auch einfach "Fensterglas" einarbeiten. Ich sehe da kein Problem. Zumindest nicht, wenn die Sehschärfe auf beiden Augen gut genug ist (z.B. zum Autofahren)...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Augenfehlsichtigkeit
BeitragVerfasst: 19.06.15, 07:06 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.06.15, 13:17
Beiträge: 2
meine rede ..... nur die Optikerin meinte davon würde Sie mir abraten. Ich kann mir nur keinen Reim drauß machen, da von der einfachen logik - was dem Auge gut tut - kann wohl nicht schaden und wenn ich mich damit besser fühle?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Augenfehlsichtigkeit
BeitragVerfasst: 19.06.15, 07:18 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4750
1. Dem Auge ist wurscht, ob Sie die halbe Dioptrie Zylinder ausgleichen oder nicht, Sie richten keinen Schaden an.
2. Eine Brille sollte immer kommod zu tragen sein und nicht mit Gewalt optimal ausgleichen.
3. Gehen Sie zur Optikerin und lassen Sie ein Fensterglas einsetzen. Und wenn die nicht will - es gibt andere Optiker.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!