Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Früher weit-, nun kurzsichtig. Kann das überhaupt sein?
Aktuelle Zeit: 24.01.18, 08:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.06.15, 19:01 
Offline
noch neu hier

Registriert: 12.06.15, 18:42
Beiträge: 1
Hallo erstmal,

ich hab seit ich 12 bin eine Brille. Ich hatte am Anfang auf dem linken Auge +3.5 und auf dem rechten +2.5. Ich habe vor 3 Jahren bedingt durch Arbeit usw. (ich fahre kein Auto, deswegen dachte ich mir, es ist nicht so schlimm) aufgehört eine Brille zu tragen. Damals hatte ich dann folgende Werte ca.: links +2.5 und recht +1.5.
Nun war ich heute beim Optiker um nen Sehtest machen zu lassen und mir eine neue Brille zu holen. Beim Sehtest kam nun raus: links +1.5 und recht -0.5.
In dem Moment dachte ich mir nur so "ah ok, auch interessant hmm" doch nun hab ich mir das ein bisschen durch den Kopf gehen lassen. Ist das überhaupt möglich? Von Weitsichtigkeit auf Kurzsichtigkeit zu wechseln? Ich meine, dazu müsste sich die Größe des Augapfels verändern. Kann das denn sein?

Subjektiv empfunden würde ich das jetzt nicht bezweifeln, denn ich finde dass ich mit dem rechten Auge mittlerweile alles wieder perfekt sehe, nur das Linke will halt einfach nicht so ganz. Aber es macht mir einfach Sorgen. Ich möchte nicht nachher eine Brille zu Hause haben, die mir Kopfschmerzen bereitet, weil mein Auge sich die ganze Zeit anpassen muss oder so. Hat damit schonmal jemand Erfahrungen gemacht??

Ich bedanke mich schonmal für all eure Antworten.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.15, 21:00 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2269
Ich persönlich würde mir die Brille nicht anfertigen lassen sondern erst einmal einen Augenarzt aufsuchen und das Ganze dort noch einmal anschauen lassen. Notfalls auch in Zykloplegie (also unter entsprechenden Augentropfen).
Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit 12 Jahren um drei Dioptrien weitsichtig und wenige Jahre später auf einem Auge dann schon kurzsichtig ist, ist nicht allzu hoch. Da hätte sich der Augapfel schon sehr schnell verändern müssen.
Da aber Weitsichtige, die lange keine Brille getragen haben, gerne mal ihre Weitsichtigkeit nicht korrigiert haben "möchten" - d.h. das System Auge/Gehirn die richtigen Gläser als unscharf empfindet, weil es auf Selbst-Korrigieren trainiert ist - ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Messung nicht korrekt ist, sehr viel höher als eine plötzliche Kurzsichtigkeit.
Insofern: Bitte kontrollieren lassen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!