Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ausländischer Arzt - Frage hinsichtlich Anaes als Facharzt
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 05:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.11.16, 13:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 12.11.16, 12:00
Beiträge: 1
Hallo alle

Ich habe eine Frage hinsichtlich dee Anaestheseologie Ausbildung in DE. Ich bin ausgebildeter Arzt aus Australien und nehme mir vor, nach DE zu ziehen und mich fur eine Approbation zu bewerben. Mein Hauptziel ist Anaestheseologie zu machen und wollte wissen wie schnell kann man sich fur diesen Facharzt bewerben? Ich bin gerade eben ein HMO2 geworden (zweites Jahr nachdem Praktikumsjahr). Wenn ich meine Approbation bekomme, kann ich mich sofort fur Anaestheseologie Jobs bewerben? Oder empfehlt ihr mindestens ein Jahr allgemein zu arbeiten? Darüber hinaus, kann man eine Dual- / Doppelteausbildung machen (zB Anaes + Intensiv)?

Danke sehr

Dan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.11.16, 15:24 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:24
Beiträge: 2034
Haalo Dan,

die Weiterbildungszeit für das Fachgebiet Anästhesiologie beträgt 5 Jahre. Unter http://www.bundesaerztekammer.de/aerzte ... gsordnung/ finden Sie die Musterweiterbildungsordnung. Konkret zuständig ist jeweils die Landesärztekammer ihrer eigenen Weiterbildungsordnung, aber diese müssen der Musterweiterbildungsordnung entsprechen.
Wichtig ist immer, dass Sie erfragen, welche Weiterbildungsermächtigung der jeweilige Chefarzt der Abteilung und für wieviele Jahre in dem Fach bzw. den Zusatzgebieten (z.B. Intensivmedizin) hat. Nur diese Zeit kann Ihnen für die Weiterbildung angerechnet werden.
Konkrete Fragen beantwortet Ihnen die zuständige Landesärztekammer.
Alles Gute wünsche ich Ihnen
MfG W.Gahbler
----------------------

Hinweis unter Bezug auf §7(3) der Berufsordnung für Ärzte:
1. Der voranstehende Beitrag ist eine allgemeine Stellungnahme,
die, ausgehend von Ihrer Anfrage mit größtmöglicher Sorgfalt
verfasst wurde.
2. Bitte wenden Sie Sich unabhängig davon persönlich zur
Beratung, Untersuchung und Behandlung an eine Ärztin oder einen
Arzt Ihres Vertrauens!
_________________
aus der Gemeinschaftspraxis
Dr.W.Gahbler/F.Becker/Dr.K.Sieben/R.Simon/Dr.U.Stosberg-Lindert
http://www.schmerzkreis.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!