Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Durchgangssyndrom - Hilfe!
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 00:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Durchgangssyndrom - Hilfe!
BeitragVerfasst: 04.09.16, 17:45 
Offline
Interessierter

Registriert: 04.09.16, 14:41
Beiträge: 11
Hallo, ich bitte um dringende Hilfe!

Ich hatte das ganze Leben lang panische Angst vor Vollnarkosen und vor 3 Wochen hat es mich erwischt.
Ich habe einen Oberschenkelbruch erlitten und musste mit 50 das erste Mal in die Klinik.
Meine schlimmsten Erwartungen wurden kilometer weise übertroffen.
Ich hatte 10 Tage ein knallhartes Durchgangssyndrom.

Meine Frage.

1) Kann es sein, dass folgende Faktoren ursächlich waren:

Qualvolle Angst vor Narkosen
Alkoholmissbrauch (2 Fl. Wein abend / Tag)
dazu Tranqulizermissbrauch (Schlafmittel und / oder Valium danach)


und dies über Jahre.

So richtig sagt mir das hier in der Klinik niemand.

2) Muss ich das nächste Mal unbedingt eine Spinalnarkose machen lassen?

Ich bin sehr dankbar für ehrliche Antworten, aber bitte wenns geht keine Moralpredigten,
ich weiß, ich habe Mist gebaut, aber ich kann und konnte das Leben einfach ohne nicht ertragen.

Dies ist übrigens kein Scherzposting.

Vielen lieben Dank.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchgangssyndrom - Hilfe!
BeitragVerfasst: 04.09.16, 20:44 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo,

vor allem bei älteren Patienten reicht oft die Narkose allein schon aus, um ein Durchgangssyndrom bzw. Delir hervorzurufen. Der regelmäßige(!)Konsum von Substanzen bzw. deren zwangsläufiger "Entzug" kann ebenfalls alleinverantwortliche Ursache sein. Beides zusammen erhöht natürlich das Risiko.
Sie müssen bei weiteren OPs nicht zwangsweise eine Spinalanästhesie bekommen. Aber Sie müssen den Konsum und das Durchgangssyndrom ehrlich beim Anästhesievorgespräch erwähnen. Dann kann man von vornherein anders auf Sie eingehen bzw. dafür sorgen, dass die Entzugserscheinungen milder ausfallen.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchgangssyndrom - Hilfe!
BeitragVerfasst: 04.09.16, 21:12 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
Würde eher tippen auf Alkohol- und Benzoentzug. Sie wissen schon das Benzos + Alkohol tödlich enden kann? Setzt man beides plötzlich ab, kann es zu Psychosen und epileptische Anfälle kommen.

Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchgangssyndrom - Hilfe!
BeitragVerfasst: 05.09.16, 06:36 
Offline
Interessierter

Registriert: 04.09.16, 14:41
Beiträge: 11
Hallo,

erst einmal vielen Dank.

Also in dieser Deutlichkeit war mir das nicht bekannt.

Hm, der Prof. hier meint, wenn aktuell noch was käme, würde man ohnehin eine Spinale oder eine LA in Kombination mit tiefem Standartberuhigungsmittel i.v. (Mist, mir fällt eben nur der Handelsname ein) zur Sedierung versuchen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchgangssyndrom - Hilfe!
BeitragVerfasst: 05.09.16, 17:07 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo,

einen Versuch ist dieses Vorgehen durchaus wert. Wenn man merkt, dass Sie damit gar nicht klarkommen, kann man immer noch auf eine Vollnarkose umsteigen.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!