Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - PDA im Zusammenhang mit triggerfreien Narkose
Aktuelle Zeit: 19.10.17, 17:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.06.16, 18:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.06.16, 18:08
Beiträge: 3
Hallo,

ich erwarte in 4 Wochen ein Kind und hab eine Frage zum Thema PDA.
Da ich aufgrund einer familiären Muskelerkrankung vorbelastet bin (also als Genträger) bekomme ich bei Operationen immer eine triggerfreie Narkose.
Muss ich diesbzgl bei der PDA was beachten? Also kann ich ganz ohne Risiko eine PDA bekommen oder wäre das riskant?

LG, Hopee


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.16, 17:53 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.06.16, 18:08
Beiträge: 3
Kann denn niemand helfen? :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.16, 20:08 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:24
Beiträge: 2028
Hallo Hopee,

alle Mitglieder und Moderatoren im Medizin Forum arbeiten ehrenamtlich.
Da finde ich es schon grenzwertig, wenn Sie nach noch nicht einmal 24 Std. eine Antwort anmahnen!
Also, eine PDA kann man triggerfrei machen, denn die hier verwendeten Lokalanästhetika lösen keine maligne Hyperthermie aus - das war doch Ihre Frage nach "triggerfrei"? Wobei eine "familiäre Muskelerkrankung" - welche auch immer - nicht zwingend zu einer MH führen muss, wenn Sie in Kontakt mit einer möglichen Triggersubstanz kommen.
Besprechen Sie Ihr persönliches Risiko mit dem Kollegen, der bei Ihnen die Anästhesie durchführen wird. Nur er kann Ihnen eine individuelle Antwort auf diese Frage geben.
Alles Gute für die geplante Anästhesie und Op wünsche ich Ihnen
MfG W.Gahbler
----------------------

Hinweis unter Bezug auf §7(3) der Berufsordnung für Ärzte:
1. Der voranstehende Beitrag ist eine allgemeine Stellungnahme, die, ausgehend von Ihrer Anfrage mit größtmöglicher Sorgfalt verfasst wurde.
2. Bitte wenden Sie Sich unabhängig davon persönlich zur Beratung, Untersuchung und Behandlung an eine Ärztin oder einen Arzt Ihres Vertrauens!
_________________
aus der Gemeinschaftspraxis
Dr.W.Gahbler/F.Becker/Dr.K.Sieben/R.Simon
http://www.schmerzkreis.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.16, 21:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.06.16, 18:08
Beiträge: 3
Guten Abend,

erst einmal vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich habe keine Antwort angemahnt, sondern aus Angst und Verzweiflung nachgefragt. Wenn es nach einem Befehl geklungen hat, dann tut es mir leid, das war nicht meine Absicht.

Mit "Triggerfrei" meinte ich das Auslösen einer MH, aber auch das Ausbrechen der Muskelerkrankung. Mir wurde bei einer OP vor einigen Jahren vom zuständigen Anästhesisten mitgeteilt, dass eine Narkose dazu führen kann, dass die Muskelerkrankung ausbricht, auch wenn ich bisher nur Genträger bin. Aus diesem Grund wurde ich damals früh morgens als Erste operiert, so dass die Schläuche frisch waren und keine Reste von Gase in den Schläuchen waren. Meine Angst war jetzt, dass die PDA auch dazu führen könnte, dass die Muskelerkrankung ausbrechen könnte.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.16, 17:25 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:24
Beiträge: 2028
Hallo Hopee,

was auch immer der Kollege gesagt haben mag, sein Vorgehen zeigt, dass er eine MH vermeiden wollte. Eine (genetisch) bedingte Muskelerkrankung kann nicht durch ein Narkosemittel "ausgelöst" werden.Das gibt es nicht.
Nochmals alles Gute wünsche ich Ihnen
MfG W.Gahbler
----------------------

Hinweis unter Bezug auf §7(3) der Berufsordnung für Ärzte:
1. Der voranstehende Beitrag ist eine allgemeine Stellungnahme, die, ausgehend von Ihrer Anfrage mit größtmöglicher Sorgfalt verfasst wurde.
2. Bitte wenden Sie Sich unabhängig davon persönlich zur Beratung, Untersuchung und Behandlung an eine Ärztin oder einen Arzt Ihres Vertrauens!
_________________
aus der Gemeinschaftspraxis
Dr.W.Gahbler/F.Becker/Dr.K.Sieben/R.Simon
http://www.schmerzkreis.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!