Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - magen-OP
Aktuelle Zeit: 20.10.17, 19:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: magen-OP
BeitragVerfasst: 08.03.16, 21:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.02.11, 18:11
Beiträge: 139
Hallo,
kann mir jemand sagen ob bei einer Magen-OP die invasiv durchgeführt wird, auch durch den Bauchnabel gegangen wird ?
Und ob da auf jeden fall Muskelrelaxantien eingesetzt werden müssen oder ob es auch ohne geht ?
Gruß Stella


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 09.03.16, 08:27 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo,

bei einem invasiven - also nicht "Schlüsselloch-Chirurgie" - Eingriff am Magen dürfte es von der Art des Eingriffs und Ihrer Anatomie abhängig sein, wie groß der Schnitt wird.
Muskelrelaxantien sind bei einem abdominellen Eingriff immer nötig, weil grundsätzlich intubiert wird (Aspirationsschutz).

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 09.03.16, 08:59 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.02.11, 18:11
Beiträge: 139
Hallo,
danke für die Antwort.
Habe das minimal vergessen :oops: ich meinte natürlich minimal invasiv.
Mein Bauchnabel ist ja nun schon seit 4 Wochen vereitert, Ich hoffe aber das ich das in den nächsten 2 wochen schaffe diesen zur Heilung zu bringen.
Wie wird man aber operiert wenn man keine Muskelrelaxantien verträgt ?
Ich frage weil demnächst bei mir eine OP ansteht und es schon einmal einen Narkosezwischenfall gab. (Bradikardie --->Reanimation)
Ich sehe und spreche den Anästhesisten leider erst einen tag vor der OP.
Gruß Stella


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 09.03.16, 18:55 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo,

sicher werden Sie nicht alle Relaxantien nicht vertragen. Es gibt da genug Auswahlmöglichkeiten.
Eine typische minimalinvasive Bauch-OP hat auch einen Zugang durch den Bauchnabel. In Ihrem Fall muss der Operateur entscheiden, ob dies möglich ist.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 29.03.16, 18:23 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.02.11, 18:11
Beiträge: 139
Hallo,
ich habe nun die Magen-OP hinter mir.
Es wurde wohl eine besonders schonende Narkose gemacht.
Durch den Bauchnabel wurde nicht gegangen, ich habe alle 5 Narben weit oberhalb des Bauchnabels.(der trotz abgeschlossener antibiotikagabe immer noch vereitert ist)
Ich habe noch eine andere Frage dazu: ich habe im KH 2 Tage nach OP Blut im Auswurf beim Abhusten gehabt. Ich dachte mir nichts dabei, dachte ist vom intubieren ?
Heute jedoch 5 Tage postOP hatte ich das wieder. Kann das immer noch davon sein ?
Gruß Stella


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 29.03.16, 20:42 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:24
Beiträge: 2028
Hallo Stella,

die Frage nach dem "kann" muss man mit "ja" beantworten. Aber das ist natürlich keine sichere Aussage. Es kann ebenso nicht davon sein.
Sie sollten, jedenfalls dann wenn es noch einmal auftritt, bitte einen Arzt Ihres Vertrauens (natürlich auch Ihren Hausarzt) aufsuchen. Es sollte Sie untersuchen und entscheiden, ob und was ggf. unternommen werden muss.
Gute Besserung und alles Gute wünsche ich Ihnen
MfG W.Gahbler
----------------------

Hinweis unter Bezug auf §7(3) der Berufsordnung für Ärzte:
1. Der voranstehende Beitrag ist eine allgemeine Stellungnahme, die, ausgehend von Ihrer Anfrage mit größtmöglicher Sorgfalt verfasst wurde.
2. Bitte wenden Sie Sich unabhängig davon persönlich zur Beratung, Untersuchung und Behandlung an eine Ärztin oder einen Arzt Ihres Vertrauens!
_________________
aus der Gemeinschaftspraxis
Dr.W.Gahbler/F.Becker/Dr.K.Sieben/R.Simon
http://www.schmerzkreis.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 30.03.16, 06:58 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.02.11, 18:11
Beiträge: 139
Hallo Dr. Gahbler,
vielen Dank für die Antwort. Das (ja kann)eruhigt mich sehr.
Sollte es noch einmal auftreten, werde ich es beim nächsten Lufa Termin zur Sprache bringen.
Gruß Stella


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 31.03.16, 03:42 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.02.11, 18:11
Beiträge: 139
Hallo Dr. Gahbler,
heute morgen trat es leider wieder auf :(
Ich habe meinen nächsten lufa Termin erst am 15.04.
Meinen Sie es ist ausreichend oder sollte ich doch lieber früher einen Arzt aufsuchen.?
Aber ich denke meine HÄ wird auch nichts anderes tun als mir zu sagen das ich zum Lufa soll.
gruß Stella


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: magen-OP
BeitragVerfasst: 02.04.16, 17:46 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:24
Beiträge: 2028
Hallo Stella,

was Ihre Hausärztin sagen wird, weiß ich nicht. Ich kann nur wiederjolen, suchen Sie einen Arzt auf lassen Sie die Ursache abklären. Blutiger Auswurf ist nach so relativ langer Zeit nicht als harmlos zu bewerten.
Gute Besserung und alles Gute wünsche ich Ihnen
MfG W.Gahbler
----------------------

Hinweis unter Bezug auf §7(3) der Berufsordnung für Ärzte:
1. Der voranstehende Beitrag ist eine allgemeine Stellungnahme, die, ausgehend von Ihrer Anfrage mit größtmöglicher Sorgfalt verfasst wurde.
2. Bitte wenden Sie Sich unabhängig davon persönlich zur Beratung, Untersuchung und Behandlung an eine Ärztin oder einen Arzt Ihres Vertrauens!
_________________
aus der Gemeinschaftspraxis
Dr.W.Gahbler/F.Becker/Dr.K.Sieben/R.Simon
http://www.schmerzkreis.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!