Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Während der Narkose wach werden
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 20:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Während der Narkose wach werden
BeitragVerfasst: 03.06.14, 10:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 03.06.14, 10:48
Beiträge: 1
Hi,

letztes Jahr im März hatte ich eine Nasenoperation mit Vollnarkose. Mir ging es nach der Narkose super, konnte gleich aufstehen, mir war gar nicht übel etc. Ich habe mich nach der OP sofort ganz klar erinnern können, wie ich während der OP etwas mitgehört habe und zwar wie der Arzt zu irgendjemanden (nehme mal an dass es irgendeine Schwester war) gesagt hat "Gib mir jetzt das andere"
Ich habe versucht meine Finger zu bewegen, aber es ging nicht, dann habe ich es geschafft den kleinen Finger zu heben und da meinte eine Stimme "Schau was sie macht" :mrgreen: Und dann war ich auf einmal weg.


Letzte Woche hatte ich eine Nachkorrektur + Brustvergrößerung und mir ist wieder dasselbe passiert. Ich habe es ganz genau in meiner Erinnerung, aber diesmal wurde ich etwa 3 oder 4 Mal wach. Ich hörte keinen reden, sondern nur die Geräte. Jedes Mal während dem Aufwachen, konnte ich ganz genau nachdenken und ich konnte mich sogar daran erinnern, dass ich das selbe Problem auch bei der ersten OP hatte (das heißt ich war mir beim Aufwachen ganz bewusst). Ohne viel zu überlegen habe ich gleich wieder versucht den kleinen Finger zu heben, da ich mir gedacht habe, dass es bei der letzten OP mit dem kleinen Finger geklappt hat, also versuche ich es gleich wieder so. Und immer wenn ich den Finger gehoben habe, war ich sofort wieder weg.

Schmerz spürte ich einen leichten bei beiden Operationen und es waren jedes Mal höchstens nur 3-4 Sekunden und dann war ich gleich wieder weg. Davon habe ich im Internet gelesen, aber mich wundert es, da ich immer nur gelesen habe, dass sowas nur bei einer Halbnarkose bzw. Dämmerschlaf vorkommen kann.

Ob ich das Ganze geträumt habe? Kann man während einer Vollnarkose überhaupt träumen? Wie kam der gleiche Traum so oft vor? Ich habe mich nicht getraut den Arzt bzw. die Leute, die dabei waren zu fragen, aus der Sorge, dass sie sich denken werden "Die spinnt doch"

Ist euch sowas mal vorgekommen bei einer Vollnarkose? Mich wundert es dann auch wieder, wie ich es geschafft habe den kleinen Finger immer zu heben, damit ich mich bemerkbar mache. Überall im Internet steht, dass man von der Narkose gelähmt ist und sich gar nicht bewegen kann, aber ich kann mich auch erinnern, dass ich es bei der ersten OP oft versucht habe und es erst dann mit dem kleinen Finger geklappt hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Während der Narkose wach werden
BeitragVerfasst: 03.06.14, 17:38 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo Lissy,

dass so etwas 1x vorkommt, das kann passieren. Gerade wenn man mit dem Patienten eben erst vom Einleitungsraum in den OP-Saal gefahren ist und noch mit Antibiotika, Lagerung usw. zugange ist. Also noch vor Beginn der Operation.
Dann wird für Ruhe gesorgt, der Patient erhält ein Medikament das für eine "Erinnerungslücke" sorgt und die Narkose wird wieder vertieft. Wenn man den Patienten hinterher fragt, ob er irgendwelche negativen Erinnerungen hat, weiß er normalerweise nichts mehr von der Situation.

Wenn das allerdings wiederholt vorgekommen sein soll, würde ich mir die Narkoseprotokolle besorgen. Da könnte man anhand der verabreichten Medikamente eventuell eine intraoperative Wachheit objektivieren. Eine Erhöhung von Puls und Blutdruck an für den OP-Ablauf untypischer Stelle wäre ebenfalls denkbar.

Im Hinblick auf weitere Narkosen kann ich Ihnen nur raten, beim Vorgespräch unbedingt auf den Vorfall hinzuweisen. Man wird dann explizit darauf achten, die Narkose eher tief zu halten und z.B. bei niedrigem Blutdruck eher mit Medikamenten gegensteuern.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: auch Awareness erlebt
BeitragVerfasst: 08.12.14, 02:16 
Offline
noch neu hier

Registriert: 08.12.14, 01:36
Beiträge: 1
Hallo,

ich habe auch schon eine Awareness erlebt.

Das Erlebnis war schon ein kleiner Schock, ich dachte eigentlich, ich werde im Aufwachraum wach, doch dem war nicht so.

Sehr schnell bekam ich mit, dass man mit der OP noch nicht angefangen hatte - Ärzte gaben Anweisungen, wie normal lief alles seinen Gang und ich dachte auch, irgend jemand müsse doch merken, dass ich wach bin - aber keiner hat was gemerkt. Ich konnte überhaupt nichts bewegen, nicht einmal die Augen oder die Wimpern. Ich hatte wahnsinnige Angst, weil ja bei einer Vollnarkose weniger Schmerzmittel gegeben werden.

Aber dann dachte ich mir, ich muss mich jetzt unbedingt beruhigen, weil alles andere ja sowieso nicht hilft.

Das Gefühl der Fremdbeatmung kannte ich schon von einer anderen Erkrankung vor einigen Jahren, damals war ich 3 Wochen im künstlichen Koma und wurde auch danach noch zwei Tage invasiv beatmet - dadurch hatte ich Glück im Unglück.

Ich sagte mir also 'ok, das wird jetzt sehr unangenehm, aber sonst kann dir nichts passieren'. Ich konzentrierte mich auf den Rhythmus der Beatmung und stellte mir vor, selbst in diesem Rhythmus zu atmen. Ich sagte mir 'hab vertrauen zu den Ärzten, sie haben dir schon früher das Leben gerettet, sie werden auch heute alles für dich tun, was sie können ' Weiter auf die Atmung konzentrieren, weiter versuchen, alles um mich auszublenden.

Und ich hatte Erfolg und schaffte es, wieder einzuschlafen.

Das nächste Mal wachte ich dann tatsächlich im Aufwachraum auf und alles war vorbei. Ich konnte mich zunächst auch nicht an die awareness erinnern sondern bettelte um Speichelersatz weil ich so durstig war als könnte ich Fässer leeren.

Doch ich war irgendwie auch total aufgedreht und wie unter Stress. Als ich mit dem Anästhesisten sprach und ihm gesagt habe, dass er die Einleitung trotz meiner preoperativen Angst gut gemacht hat, viel es mir wieder ein.

Und man nahm den Vorfall ernst - es gab ein Gespräch mit dem Chef, und stattete mich mit Papieren aus, um bei künftigen Narkosen ähnliches im Vorfeld vermeiden zu können. Man vermittelte mir einen Psychologen, den ich bei Bedarf aufsuchen kann.

Das ernst genommen werden tat aber am meisten gut.

Die positive Aufarbeitung unterstützte ich aber auch dadurch, dass ich von vornherein die Schuldfrage Ausgeschlossen habe sondern die Sache konstruktiv angehen wollte.

Fazit: Awareness können auftreten, aber dann hilft nur um jeden Preis um Ruhe zu kämpfen. Was uns nicht umbringt macht uns schließlich stark :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Während der Narkose wach werden
BeitragVerfasst: 27.02.16, 15:43 
Offline
Interessierter

Registriert: 27.02.16, 15:22
Beiträge: 10
Hallo ich hoffe es ist ok das ich eib so altes Thema wieder aufgreife.

Fühlte jemand von euch Schmerzen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!