Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Narkose falsch gelegt - Schmerzen
Aktuelle Zeit: 18.11.17, 20:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Narkose falsch gelegt - Schmerzen
BeitragVerfasst: 26.06.12, 12:11 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.06.12, 12:06
Beiträge: 1
Hallo,

ich hatte gestern meine Magenspiegelung und wollte den Eingriff unter Narkose durchführen lassen. Ich habe sehr dünne Venen im Arm und die Schwester hat den Katheter falsch gelegt. Das Narkosemittel Propofol wurde in den Arm intravenös verabreicht nur war der Katheter falsch gelegt und das Mittel floss "daneben"!

Danach hatte ich sehr starke Schmerzen, der Arm ist geschwollen und gerötet!

Der Arzt meine, nach 3 Tagen lässt das nach!

Was kann ich tun, damit es besser wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.06.12, 18:13 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 08.05.12, 18:01
Beiträge: 172
Hallo,

die schnellste und einfachste Abhilfe ist meist, wenn man die betroffene Stelle kühlt. Hilft gegen Schwellung und Schmerzen. Dabei drauf achten, dass zwischen Eis/Kühlakku noch ein Tuch oder ähnliches ist und das Eis nicht direkt auf die Haut kommt.

Lg Dora


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.12, 18:48 
Offline
Interessierter

Registriert: 25.05.08, 19:29
Beiträge: 12
Hallo, dayna,

ich habe Ähnliches erlebt, die Schwester hat bei mir Propofol auch neben die Vene gespritzt. Das tat tierisch weh, und mein Arm hatte eine dunkelblaue Stelle, die schnell größer wurde. Auch mein Arzt meinte, das geht schnell wieder vorbei. Es ging aber nicht vorbei, der Arm musste operiert werden, und noch heute kann ich den Arm nicht hundertprozentig gebrauchen. Ich habe darüber in einem anderen Thread berichtet.
Wenn dein Arm dicker wird und die Schmerzen nicht nachlassen, musst du unbedingt ins Krankenhaus in die Notaufnahme gehen. Es kann durch das Propofol Gewebe absterben und dann gibt es erhebliche Probleme. Die Ärzte spielen das alles natürlich herunter und sagen, das kommt ganz, ganz selten vor. Aber es geschieht eben doch immer mal, und im Grunde wissen viele Ärzte dann gar nicht, was sie machen sollen, weil sie so etwas vielleicht noch nie erlebt haben.
Du musst, wenn es morgen nicht besser ist, zusehen, dass du noch vor dem Wochenende zum Arzt kommst, am Montag kann es schon zu spät sein, so dass du, wie ich, am Arm operiert werden musst.
Ich wünsche dir, dass sich der Arm schnell bessert.
Gruß, Sandy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!