Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Stationärer Allergietest Insektengift und Metamizol
Aktuelle Zeit: 18.12.17, 12:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.04.16, 19:10 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.04.16, 18:39
Beiträge: 1
Hallo,
ich wurde letztes Jahr im Oktober von einer Hornisse gestochen. Nach kurzer Zeit war nicht nur mein Fuß gut angeschwollen, sondern es kam noch Übelkeit, Durchfall und extremes Brennen in der Magengegend dazu. Mein Puls fühlte sich auch eher wie nach einer großen Joggingrunde an, nicht wie in Ruhe. Da es Wochende war ging es zum Bereitschaftsdienst. Der Arzt meinte es wäre alles ok, ich wäre nur wegen der Schmerzen aufgeregt und verschrieb mir Metamizol (meiner Meinung nach sehr hoch dosiert - 2 Tabletten a 500mg und das sollte ich bis zu 4x tgl. nehmen) :shock:
Also ab in die Apotheke. Zu Hause habe ich wie verschrieben 2 Tabletten eingenommen und dann ging es so richtig los. Hitzewellen, dann schwollen die Augen an, dann Zunge und Rachen, totales Herzrasen. RTW und Norarzt waren schnell vor Ort und haben die Situation gut in den Griff bekommen. Dann ging das heitere Ursachenraten an. Der NA war nicht sicher ob der Auslöser die Hornisse oder das Medikament war, tendierte aber eher zum Schmerzmittel. Ärztin in der Notaufnahme wollte sich auch nicht festlegen. Stations- und Oberärztin auf der Intensivstation meinten es wäre die Hornisse. Meine Hausärztin meinte das Medikament. Die Allergologin im MVZ der Klinik in die ich jetzt zum Austesten gehe, tippt darauf, dass sich beides hochgeschaukelt hat :D

In zwei Wochen geht es jetzt stationär in die Klinik. Dort will man am ersten Tag das Medikament testen, am zweiten Hornisse/Wespe und am dritten Biene. Danach ggf. gleich Hyposensibilisierung beginnen. O-Ton der Ärztin, wir spritzen ihnen das und dann schauen wir, was passiert :shock:

Meine Frage, wenn ich beim Test auf das Medikament reagiere, bekomme ich doch sicherlich wieder Cortison und Antihistaminika gespritzt. Ich hoffe ja nicht, dass mich die dann ersticken lassen :roll: Macht das dann nicht den Test auf die Insektengifte unmöglich? Im KKH hieß es im Herbst kein Test die nächsten 12 Wochen, da sich nach der massiven Medikamentengabe, da nichts rühren würde.

Bin gespannt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!