HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Dauer der Sensibilisierungsphase bei Medi-Allergie?
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 15:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.10.17, 09:34 
Offline
noch neu hier

Registriert: 03.10.17, 09:21
Beiträge: 1
Guten Tag,

ich habe eine Frage zum Thema Anaphylaktischer Schock, als eine Folge einer allergischen Reaktion.
Im speziellen geht es mir um Medikamente (genauer Antibiotika) als Ursache eines solchen Schocks.

Was ich verstanden/gelesen habe ist, dass als Voraussetzung einer solchen schweren Reaktion ein Erstkontakt mit dem Medikament bzw. der Arzneimittelgruppe/Wirkstoff
n√∂tig ist, um entsprechende Sensibilitsierung gegen diesen Wirkstoff durchzuf√ľhren.

Bei zweiten Kontakt dann kann alles recht schnell gehen.

Meine Frage ist, wie schnell eine solche Sensibilisierung von statten geht - reden wir hier von Stunden oder Tagen? Ist es theoretisch möglich, dass bereits während der Ersteinnahme
die Sensibilisierung statt findet und dadurch eine solche Reaktion wie eingang beschrieben ausgelöst wird?

Wenn ich an Desensibilisierung denke, dann reden wir ja eher von Wochen und Monaten....

VG

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!