Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Akupunktur längerfristig fortführen?
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 16:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.03.13, 12:44 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 02.02.08, 14:04
Beiträge: 248
Guten Tag!
Ich bin chronische Schmerzpatientin (nach einer Skoliose-OP mit Versteifung von TH4-L4) und habe seit über 1,5 Jahren starke Schmerzen. Therapiert wird mit Physio und Schmerzmedis (Tapentadol, Flupirtin, Metamizol). Letztes Jahr habe ich 15 Sitzungen Akupunktur unterstützend bekommen und jetzt wieder. Jetzt meine Frage: bringt es was, wenn man die Akupunktur längerfristig weiterführt? Also z.B. alle 2 Wochen 1 Sitzung? Ich habe mir das überlegt, also ob ich das vielleicht weitermache und eben als Selbstzahler, da die Kasse ja pro Jahr nur 15 Sitzungen zahlt. Alle 2 Wochen 1 Sitzung würde finanziell sicher auch gehen. Jede Woche wär mir zu viel (bin Studentin).
Liebe Grüße
Studie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.03.13, 14:58 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3413
hallo,

mich würde mal interessieren ob die Sitzungen bisher was gebracht haben ?
Um das festzustellen müsstest du viellt. erst mal absetzen ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.03.13, 13:35 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.10.12, 12:33
Beiträge: 5
Ob Akupunktur etwas bringt, können eigentlich nur sie selbst beurteilen. In der Regel sollte nach einer! Sitzung eine Beschwerdelinderung eingetreten sein, sodaß sie weniger Schmerzmittel brauchen. Hält die Wirkung jeweils nur wenige Stunden an, ist diese Methode nicht die Therapie der Wahl und sollte für sich alleine nicht fortgeführt werden. Anders verhält es sich, wenn sie sagen können, dass sie dann z.B. für 2 Wochen schmerzgemindert sind. Dann kann man weitermachen. Ansonsten bleibt zu überlegen, ob nicht eine Therapie mit chines. Kräutern auf Dauer hilfreich sein kann. Hiermit kann man häufig ganz erstaunliche Ergebnisse, gerade auch bei Schmerzpatienten erzielen. Egal mit welchen therap. Ansätzen es bei Ihnen weitergeht, wünsche ihnen einen guten Erfolg!

Dr.Stephan Bachmann, Praxis für chines. Medizin, Dortmund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.03.13, 12:40 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 02.02.08, 14:04
Beiträge: 248
Guten Tag!
Vielen Dank für die Antworten! Ich hab das jetzt beendet. Ist wohl nicht so das richtige. Vor einem Jahr hat es mir geholfen, diesmal aber nicht. Ich konnte meine Schmerzmittel gar nicht reduzieren.
Lg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.07.13, 09:49 
Offline
Interessierter

Registriert: 04.04.13, 13:14
Beiträge: 6
Wohnort: Köln
Ja ist nicht immer hilfreich. Manchmal bringt es was und manchmal nicht.

_________________
Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!