Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Akupunktur bei Myomen
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 11:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Akupunktur bei Myomen
BeitragVerfasst: 25.03.10, 09:43 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.09, 16:19
Beiträge: 52
Hallo,

Akupunktur wird ja auch in der Frauenheilkunde angewendet.
Gibt es da Erfahrungen mit einem Myom und wenn ja welche?
Die Kosten werden von der Krankenkasse nicht übernommen, in welcher Höhe liegen die?

Hier geht es zwar nur um Akupunktur - aber wie sieht es aus mit Osteopathie oder noch anderen Alternativen?!

Schwippe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.10, 21:07 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.07.05, 12:38
Beiträge: 246
Wohnort: Koblenz
kosten für behandlungen sind unterschiedlich.
manche therapeuten arbeiten mit ohrakupunktur und berechnen dafür 30 euro, andere verwenden körperakupunktur etc.und rechnen bei selbstzahlern nach zeit ab, kosten liegen dann bei 60-80 euro/h. genauere angaben kann ich ihnen leider nicht geben.
suchen sie sich einen guten therapeuten, arzt/heilpraktiker, und besprechen sie ihre beschwerden.
aus eigener erfahrung wirken akupunktur und chinesische heilkräuter gut bei myomen, dies ist allerdings auch abhängig von der grösse des myoms und blutungsneigung.

_________________
Mit freundlichem Gruß
Julia Busching
Master of Science in Oriental Medicine (USA), Heilpraktiker Koblenz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.10, 21:23 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.09, 16:19
Beiträge: 52
Hallo,
die Blutungen sind normal.
Die Größe liegt bei ca. 38 mm.
Welche chinesischen Heilkräuter sind das?

Schwippe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.10, 12:07 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.07.05, 12:38
Beiträge: 246
Wohnort: Koblenz
die chinesische kräuter sind abhängig von der differentialdiagnose, es werden keine standard präparate verschrieben.

_________________
Mit freundlichem Gruß
Julia Busching
Master of Science in Oriental Medicine (USA), Heilpraktiker Koblenz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.10, 12:59 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.09, 16:19
Beiträge: 52
Hallo,
wie finde ich eine/n gute/n seriöse/n Arzt/Ärztin, Therapeuten/in oder HP?
Ich möchte nicht auf so einen/eine hereinfallen, die mir nur das Geld aus der Tasche zieht.
Bitte nicht falsch verstehen - solche gibt´s ja.
Die Wirkung ist ja auch nicht bei allen gleich. Man muss sich da - denke ich - körperlich und seelisch darauf einlassen/dran glauben.

Schwippe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.10, 14:30 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.09, 16:19
Beiträge: 52
Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!