Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Endokrinologie - Ethinyl-Oestradiol vs. Dihydrotestosteron
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 10:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.04.16, 22:15 
Offline
noch neu hier

Registriert: 06.04.16, 21:58
Beiträge: 1
Guten Tag,

Ich hoffe ich finde hier einen Endokrinologen oder einen anderen Arzt, der mir helfen kann.

Es geht um die Regulation respektive das negative Feedback bei der Gonadotropen Achse.

Ein Mann, der seinem Körper Androgenen, insbesondere Dihydrotestoren, gibt, hat nach dem Absetzen eine verminderte eigene Testosteron Produktion, atrophierte Hoden, Depressionen usw. Diese Wirkung geschieht aufgrund der negativen Rückkoppelung durch das DHT auf den Hypothalamus und der Adenohypophse, welchen ein hoher Testosteron Wert suggeriert wird und sie dadurch die eigene Testosteron und deren Releasing-Hormone (GnRH, LS/FSH) Produktion zurückschrauben.

Warum geschieht das gleiche nicht bei der Gabe der klassischen Pille bei der Frau mit Ethinyl-Oestradiol. Sieht man Blutwerte der Frauen sind häufig E2, LH/FSH stark erniedrigt, was auf das gleiche negative Feedback wie beim Mann beruht.

Ich habe mir überlegt, dass es mit der unterschiedlichen Produktion der Steroide zu tun haben könnte. Beim Mann unterliegt die Testosteronsynthese den Leydigzellen, welche stets vorhanden sind und nicht einem Zirkadianem Rhythmus unterworfen sind wie die Theca-Zellen (für Oestrogen), der Frau. Die Thecazellen haben entsprechend kein Problem zu proliferieren. Ist diese Annahme richtig? und lässt sich daraus schliessen, dass die Gonatotropen Zellen der Adenohypophyse bei fehlender Stimulation nicht degenerieren weil ansonsten auch die Frau betroffen seien müsste?

Danke für die Antworten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!