Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Zufall der Ähnlichkeit zw. alpha-Helix und DNA-Struktur?
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 23:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.06.10, 18:24 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.06.10, 19:54
Beiträge: 4
Hey,

mir ist heute beim Biochemie-pauken der Gedanke gekommen, dass es doch hinsichtlich des Aufbaus von DNA-Helix und alpha-Helix der Proteine eine relativ große Ähnlichkeit zu geben scheint...Basen liegen in einer Ebene, CO-NH-Bindung ordnet sich quasi ebenso an, und wenn man die winzigen Unterschiede in Anzahl AS pro Windung im Vergleich zu Basen pro Windung vernachlässigt...
Gut, es gibt nur 5 Basen und ein bisschen mehr als 5, 20/21 proteinogene AS, aber hat eigentlich schonmal jemand irgendwo von einer Struktur der DNA als Faltblatt gelesen? Hat man da schonmal sowas wie einen Ramachandran-Plot für Nucleotide aufgestellt?

Vielleicht ist meine Frage auch total blöd, aber mich würd's interessieren ^^

Liebe Grüße,
Joleen

_________________
Mama, da stimmt was nicht - mein Gaba ist sauer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.06.10, 13:58 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 29.09.04, 14:41
Beiträge: 1079
Wohnort: Hannover
Hallo,

bei der β-Faltblattstruktur müssen die Proteine bzw. die AS doch in dreidimensionaler Form vorliegen, die dann dieentsprechende Faltung entstehen lässt. dies geschieht durch Waserstoffbrückenbindungen sowie durch die Verbindung von Carboxy-Gruppen, sowie Aminogruppen miteinander. DNA ist doch nur in doppelsträngiger Form vorhanden, wie könnte sich denn da in irgendeiner Form ein Beta Faltblatt bilden? Die Darstellung des Faltblattes ist eine interessante Frage.....So lassen sich mittels Gelelektrophorese doch die circuläre DNA von der chormosomalen DNA in der Länge der Laufstrecke im Gel unterscheiden. Wird aber speziell ihrer Frager doch schwierig, da für die Trennung die entsprechenden Porengrößern etc. verwendet werden müssen. Zu unterschieden sind ja dann über die Größe und Höhe der Banden .
Vom Ramachandram Plot hab ich bis jetzt noch nichts gehört, wie stellt sich denn die Funktion dar?

_________________
Liebe Grüße

Annette Koch
---------------------
DMF-Moderatorin
Geriatrie/Gerontologie
Pflege


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!