Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Die Wertschöpfungskette im Gesundheitswesen
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 12:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.08.17, 11:14 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6191
Wohnort: Lörrach
http://aok-bv.de/presse/pressemitteilungen/2017/index_19173.html

Nie war er so wertvoll wie heute: Franz Knieps, als Abteilungsleiter ins BMG Abgeordneter des AOK-Bunzverbanz, Gesetzeschreiber der Schmulla Schmidt.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.08.17, 17:24 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.12.12, 15:22
Beiträge: 2001
Womit sich die o. a. Kasse fragen lassen muss (sollte), welche Werte sie denn meinen könnte. Dann muss sie als Produzent von Gesundheit (was soll sonst in Frage kommen) auch statistisch zu lesende Erfolge aufzeigen: Welche Kassenleistung hat wieviele Menschen bei welcher Krankheit wieder nach wieviel Tagen in Lohn und Brot gebracht. Als Beispiel (um im Gewerbe der Produzenten gefällig zu bleiben und im Sinne des Herrn Gröhe wegen der Arbeitsplätze).

Grüße
Christiane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.08.17, 19:52 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6191
Wohnort: Lörrach
Es geht ihnen auch nicht um menschliche Werte. Mit "Solidarität" haben sie längst nicht mehr auch nur das Allergeringste zu tun. Es ging ihnen alle die Jahre darum, vom angeblichen "payer" zum "player" zu werden. An dem Punkt kommen wir allmählich an.

Erinnere so nebenbei an die wörtliche Aussage des vorsitzenden Kassensachbearbeiters in der Sitzung des "Zulassungsausschusses" Südbaden im Mai, der eine Übernahme meiner Praxis durch zwei Kollegen 5 km Luftlinie weiter östlich verbindlich abgelehnt hat mit der Begründung, wenn er dies genehmige, sei das für ihn persönlich so gefährlich, wie bei Rot über eine Ampel zu fahren, neben der ein Fotoautomat steht.

Erinnere gern auch immer wieder an die Plakate an allen Buswartehäuschen in BaWü vor etlichen Jahren. "Humanität und Qualität" stand da, und "AOK, Ihre Gesundheizkasse", oder so.
Wenn man lange sucht im Sozialgesetzbuch Nummer fünnef, dann findet man diese beiden Wörter in einem absolut langweiligen und nebensächlichen Kontext genau so hintereinandergeschrieben.

Nochmal: es geht denen um alles Mögliche , aber nicht um Menschen, in gar keiner Weise.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!