Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Neues von den Diagnosenfälschern
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 05:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.05.17, 16:55 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3413
PR hat geschrieben:
@barnie
...und grüßen Sie Ihre Vorzeigeärztin schön von mir !

:oops:
PR


Diese " Vorzeigeärztin " ist nicht die Ausnahme, ich kenne auch genug davon, eig. ganz normale Ärzte, aber PR das wollen Sie nicht verstehn.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: oh dora odorata,
BeitragVerfasst: 06.05.17, 18:01 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6195
Wohnort: Lörrach
Sie haben nicht zufällig die links zur Badischen Zeitung verfolgt ?

Hier gern noch einer:
http://www.badische-zeitung.de/weil-am- ... 13103.html

Wer lesen kann weiß mehr.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.17, 18:19 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6195
Wohnort: Lörrach
daß das BVA sich an den Landessozialministerien vorbei um die AOKen kümmern d a r f .
Aber daß es es getan hat, ist ja schonmal einer der unaufhaltsamen Fortschritte, die der Sozialismus bekanntermaßen so macht :oops:

Trotzdem die Frage: w e s s e n Geld wird da eigentlich verschoben ? Achso, nur das der Beitragszahler, oder wie ?

Hält nicht die ehrenwerte AOK-Familie schon wieder eine Friedenswahl ab ?

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.17, 23:18 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.12.12, 15:22
Beiträge: 2004
PR hat geschrieben:
Hält nicht die ehrenwerte AOK-Familie schon wieder eine Friedenswahl ab ?PR


Ja, aber die Bundeswahlbeauftragte übt am Frieden Kritik. Heftigst. :)
http://www.br.de/nachrichten/sozial-wah ... g-100.html

Grüße
Christiane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: zum Beispiel Betriebskrankenkassen
BeitragVerfasst: 06.05.17, 23:49 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6195
Wohnort: Lörrach
Rita Pawelski, Bundeswahlbeauftragte für die Sozialversicherungswahlen traut sich nicht,
die ehrenwerte AOK-Familie beim Namen zu nennen.

Wem außer mir gibt sowas schon noch zu denken ?

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.10.17, 13:32 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.12.12, 15:22
Beiträge: 2004
Aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirates zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs:

„… Künftig sollten alle Erkrankungen für die Berechnungen (Vollmodell) einbezogen werden. Zudem sollten künftig bei Insolvenzen von Krankenkassen nicht mehr die anderen Krankenkassen derselben Kassenart, sondern der GKV-Spitzenverband – und damit alle Krankenkassen gemeinsam – haften.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... tzt-werden

Wenn alle alles zahlen, dann ist es wurscht, welche Kasse wegen welcher Krankheit bedient wird und es kann rein nach Mitgliederanzahl (+ beitragsfreiem Anhang) aus dem Fonds verteilt werden.
Dann gäbe es auch kein Bemühen mehr um die „bessere“ Kodierung (Vollmodell heißt alle Krankheiten geldwert gleich ?)
Dann heißt es wirklich richtig: Einer für alle und alle für einen. Hab ich recht oder bin ich auf dem Holzweg?

Frdl. Grüße
Christiane

PS: Bei dieser Gelegenheit zwischendurch mal wieder ein herzliches Dankeschön


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.10.17, 00:12 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6195
Wohnort: Lörrach
und das seit Langem.

Sagen Sie doch bitte mal im Ernst:

für wen und was ?

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.10.17, 09:39 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.12.12, 15:22
Beiträge: 2004
PR hat geschrieben:
und das seit Langem.

Sagen Sie doch bitte mal im Ernst:

für wen und was ?

PR


Pkt 1) Ich glaube, dass das ein Politikum wird zwischen AOK und Rest der Kassen. Mit langer Vorlaufzeit zur evtl. Ausführung und wir werden viele Politiker, die den AOKen verbunden sind, hören, wie sie sich verbiegen. Ich glaube das. Nicht mehr und nicht weniger.
Pkt 2) Ich bin eigenständig simpel. Seit langem. Nicht mehr und nicht weniger. Aber auch das sagte ich schon öfter.

Grüße
Christiane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: eigenständig simpel
BeitragVerfasst: 20.10.17, 17:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.03.05, 23:51
Beiträge: 6195
Wohnort: Lörrach
Dafür haben Sie aber einen echt guten Riecher für die richtigen Themen.

Ich glaube, dass die AOKen ihre Geschäfte längst im postpolitischen Raum tätigen und sie niemand mehr wirksam zu kontrollieren imstande ist.

Und kann nur fassungslos zur Kenntnis nehmen, was der Knieps heutzutag alles so vom Stapel lässt über das Tun und Lassen der besonders kranken Kassen - denn das hat seine Wurzeln weitestgehend in seinen eigenen Gesetzesideen während früherer Tätigkeiten, ah, oh, kaka.

Ich halt den Burschen für extrem intelligent und werd den Verdacht nicht los, dass es ihm - im kompletten Gegensatz zu seinen heutigen Einlasssungen - nach wie vor darum geht, die BKKen in den Schoß der AOKen heimzuführen. Das wäre die Version: was der will und tut, bleibt konsistent. Blödsinniger Weise hat der aber auch schon Sprüche geliefert, die nahelegen, dass er vor Allem die Inkonsistenz will, zB der Spruch vom Reformvirus, oder, dass man die Finanzierungssysteme alle paar Jahr grundlegend umstürzen müsse, damit sich ja kein "Leistungserbringer" auf Dauer einrichten könne.

Das Erschreckendste am Ganzen ist die erwiesene Tatsache, dass derlei Wahnopoly sich seit zwanzig Jahren aller parlamentarisch-demokratischer Kontrolle entziehen konnte.

PR

_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die Nummer zur Sicherheit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!